Low Carb Zucchini Puffer mit Knoblauch Dip - ein traumhaftes Rezept

Zucchini Puffer mit Knoblauchdip – Leckeres Low Carb Rezept

Low Carb Zucchini Puffer Rezept
Zucchini ist ein gesundes Low Carb Gemüse, das kaum Kohlenhydrate enthält. Da Zucchini eine meiner liebsten Gemüsesorten ist, habe ich leckere Low Carb Zucchini Puffer daraus gezaubert.⁠⁠⁠⁠

Dieses vegetarische Rezept ohne Kohlenhydrate ist nicht nur super schnell zubereitet, sondern schmeckt auch richtig gut. Probiere die Low Carb Zucchini Puffer auf jeden Fall aus und überzeuge dich selbst davon.

Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Portionsanzahl: 2 Portionen
Low Carb Zucchini Puffer Rezept

Low Carb Zucchini Puffer mit Knoblauch Dip - Zutaten:

400g Zucchini
2 Eier
50g frisch geriebener Parmesan
20g Mandelmehl*
200g Magerquark / Magertopfen
1 Knoblauchzehe
10g Olivenöl*
Salz, Pfeffer, Oregano getrocknet

Zubereitung:

1.) Für den Dip den Knoblauch fein hacken oder pressen und dann mit dem Magerquark, dem Olivenöl und 30g Wasser verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ziehen lassen.

2.) Für die Puffer die Zucchini auf der groben Seite einer Reibe raspeln und etwas salzen und kurz ziehen lassen. Dann in ein Geschirrtuch geben und kräftig auspressen. Das Auspressen ist hier genau wie beim Low Carb Zucchini Flammkuchen sehr wichtig, da ihr nur so einen guten Teig bekommt.

3.) Die Eier, den Parmesan und das Mandelmehl gemeinsam mit der geriebenen Zucchini vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen. Gleichmäßige Puffer formen und von beiden Seiten goldbraun braten.

4.) Die Zucchini Puffer gemeinsam mit dem Knoblauchdip anrichten und genießen.

Tipps und nützliches Wissen

Zucchini ist eine der kalorien- und kohlenhydratärmsten Gemüsesorten.

Knoblauch kann die Blutfettwerte positiv beeinflussen und dazu beitragen, dass man weniger anfällig für Erkältungen ist. Zusätzlich dazu scheint er sich auch positiv auf die Prostata auszuwirken und der altersbedingten Vergrößerung entgegenzuwirken.

Und fertig ist ein extrem leckeres und vegetarisches Low Gericht. Lasst euch die Zucchini Puffer gut schmecken. Bis zum nächsten Mal. Liebe Grüße, Lukas.

4 Comments

  1. Simone sagt:

    Kann ich anstelle von Mandelmehl auch Kokos- oder Maismehl verwenden?

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Hallo Simone,

      das sollte klappen. Wir haben das Rezept aber bis jetzt nur so ausprobiert, wie es oben angegeben ist.

  2. Petra sagt:

    Bin gerade dabei die Zucchini Puffer zu machen und lasse mich überraschen wie die schmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.