Gesundes Schichtdessert mit Beeren - Leichter Low Carb Nachtisch

Gesundes Schichtdessert mit Beeren – Fruchtig-leichter Low Carb Nachtisch

Gesundes Schichtdessert mit Beeren
Schichtdessert Rezept

Was passt besser zum Sommer als ein leckeres, erfrischendes Dessert? Unser gesundes Schichtdessert mit Beeren ist ein fruchtig-leichter Low Carb Nachtisch, der fantastisch schmeckt.

Für unser gesundes Schichtdessert kannst du die verschiedensten Beeren-Sorten verwenden. Besonders gut schmecken Himbeeren, Erdbeeren und Heidelbeeren mit der luftigen Creme.

Das Rezept wird ganz ohne Zucker zubereitet und ist deshalb bestens für eine Low Carb Ernährung geeignet. Der Nachtisch mit Beeren macht nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch etwas her und ist der perfekte Abschluss für einen Grillabend.

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Portionsanzahl: 4 Portionen

Gesundes Schichtdessert mit Beeren

Zutaten für das gesunde Schichtdessert mit Beeren:

300g gemischte Beeren (Himbeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren, ...)

250g Magerquark / Magertopfen

100g Doppelrahmfrischkäse

150g Sahne / Schlagobers

1/2 Verschlusskappe Süßstoff oder 70g Erythrit*

1/2 kleine Zitrone

Minze zum Garnieren

Zubereitung:

1.) Die Sahne steif schlagen.

2.) Die halbe Zitrone auspressen und den Saft mit Frischkäse, Quark und Süßungsmittel verrühren. Es sollten keine Klumpen vorhanden sein.

3.) Unter diese Masse die Sahne luftig unterheben.

4.) Die Beeren waschen und trocken tupfen.

5.) Beeren und Creme schichtweise in Dessertgläser füllen. Mit Minze garnieren und genießen.

Tipps und nützliche Informationen:

So kannst du den fruchtig-leichten Low Carb nachtisch kalorienärmer machen

Das Schichtdessert enthält zwar keinen Zucker, aufgrund der Produkte mit höherem Fettgehalt liefert es aber doch einige Kalorien. Du kannst es - wenn du möchtest - noch kalorienärmer und sogar proteinreicher gestalten.

Dafür solltest du Lebensmittel mit einem niedrigen Fettanteil verwenden. Bereite das Dessert also mit Magerquark, fettarmem Frischkäse und fettreduzierter Sahne zu.

Die fettreduzierte Sahne enthält allerdings einige Zusatzstoffe. Möchtest du lieber naturbelassene Produkte verwenden, spare ein wenig Sahne ein. Das schaffst du, indem du Magerquark und Frischkäse mit etwas Milch glatt rührst und außerdem etwas mehr Magerquark und dafür weniger Sahne verwendest.

Warum Beeren so gesund sind

Beeren sind nicht nur lecker, sondern auch exzellente Mikronährstoff-Lieferanten. Ihre hohe Dichte an wichtigen Mikronährstoffen macht sie zu einem besonders gesunden Obst, das du unbedingt in deine Ernährung einbauen solltest.

Beeren enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe, die dein Körper braucht, um leistungsfähig zu bleiben. Sie enthalten unter anderem Vitamin C, K und A sowie Kalium, Magnesium, Mangan und Eisen.

Neben diesen Mikronährstoffen liefern Beeren auch zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe. Diese können als Antioxidantien wirken. Das heißt, sie schützen den Körper vor freien Radikalen, die Zellen angreifen können.

Beeren enthalten wenige Kohlenhydrate, liefern aber trotzdem recht viele Ballaststoffe. Himbeeren liefern zum Beispiel etwas mehr als 5 Gramm Ballaststoffe pro 100 Gramm. Das heißt, mit nur 200 Gramm Himbeeren pro Tag hättest du bereits ein Drittel deines Ballaststoffbedarfs gedeckt.

Gutes Gelingen bei der Zubereitung des Desserts. Verrate uns gerne in den Kommentaren, wie es dir geschmeckt hat.

Liebe Grüße, Dani

Schichtdessert als Low Carb Nachtisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.