Fluffige Low Carb Pfannkuchen - Glutenfrei, eiweißreich und lecker
>> Gratis Ernährungsplan <<

Fluffige Low Carb Pfannkuchen – Kohlenhydratarm, glutenfrei und eiweißreich

Low Carb Pfannkuchen zum Abnehmen

Pfannkuchen sind genau das Richtige für ein ausgedehntes Wochenendfrühstück. Richtig fluffig und saftig müssen sie sein, dann sind sie am besten. Meistens gelingt das aber nur, wenn man sie mit Mehl und Zucker macht.

Nicht in diesem Fall. Unsere Low Carb Pfannkuchen aus Quark, Eiern und Mandelmehl sind extrem lecker und haben eine tolle Konsistenz. Da wir auf normales Mehl verzichten, sind die Pfannkuchen auch für Menschen, die Gluten nicht gut vertragen, eine tolle Alternative.

Serviert mit frischem Obst ein perfektes Frühstück. Wenn du gleich die doppelte Portion machst, kannst du sie sehr gut auf die Arbeit mitnehmen und dort aufwärmen. Die Low Carb Pfannkuchen eignen sich also auch für Mealprep bestens – vorausgesetzt sie überleben überhaupt so lange.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Portionsanzahl: 2 Portionen

Low Carb Pfannkuchen zum Abnehmen

Low Carb Pfannkuchen - Zutaten:

200g Quark / Topfen

4 kleine Eier

50g Mandelmehl*

Süßungsmittel nach Wahl (Süßstoff, Erythrit, Xylit, …)

10g Backpulver

2 EL Kokosöl* zum Ausbacken

Beeren zum Garnieren

Zubereitung:

1.) Die Eier mit dem Quark gut verrühren und mit Süßungsmittel süßen.

2.) Backpulver, Salz und Mandelmehl hinzugeben und gut unterrühren.

3.) Den Teig 5 Minuten rasten lassen.

4.) Etwas Öl in einer Pfanne auf mittlere Stufe erhitzen.

5.) Mit einem Schöpflöffel kleine Portionen mit Abstand in die Pfanne geben.

6.) Die Pfannkuchen wenden, wenn die Oberseite kleine Bläschen wirft. Dann noch ca. 1 Minute auf der anderen Seite braten.

7.) Nach und nach mit dem gesamten Teig so verfahren. Die fertigen Pfannkuchen kannst du im Ofen bei 100 Grad auf einem zugedeckten Teller warm halten bis du mit allem fertig bist.

8.) Das Obst waschen und die fertigen Pancakes damit anrichten.

Tipps und nützliche Informationen:

Die Pfannkuchen sind gut abwandelbar. Wie wäre es zum Beispiel einen Teil des Mandelmehls durch Backkakao zu ersetzen? Dann erhältst du richtig schön schokoladige Pancakes. Kokosflocken im Teig geben dem Ganzen einen exotischen Touch.

Auch bei den Toppings kannst du gut variieren. Statt Beeren eignet sich auch jedes andere Obst. Auch eine Creme aus gesüßtem Quark passt bestens dazu. Wenns mal ein bisschen reichhaltiger sein soll, kann ich auch aus vollstem Herzen geschmolzene dunkle Schokolade als Topping empfehlen – mega lecker!

Verwende zum Ausbacken am besten eine beschichtete Pfanne, dann brauchst du nicht so viel Fett. Nimmst du bei einer normalen Pfanne zu wenig Öl, kann es sein, dass die Pfannkuchen kleben bleiben und beim Wenden zerreißen. Wenn das passiert, kannst du immer noch einen tollen Kaiserschmarrn aus der Masse machen.

Ich wünsche dir gutes Gelingen beim Zubereiten der Pfannkuchen, hoffentlich schmecken sie dir ebenfalls so gut wie mir!

Viele liebe Grüße, Dani

Pfannkuchen für die Low Carb Diät

2 Comments

  1. Chris sagt:

    Huhu! Kann ich auch Kokosmehl verwenden?

    • Lukas Lengauer sagt:

      Hey,

      wir haben die Pancakes bis jetzt nur nach diesem Rezept gemacht.

      Wir können dir also leider nicht sagen, ob es mit Kokosmehl klappt, auch wenn es ziemlich wahrscheinlich schon funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.