Low Carb Lachsrolle mit Spinat und Frischkäse - Traumhaftes Rezept

Low Carb Lachsrolle mit Spinat und Frischkäse – Party Rezept

Low Carb Lachsrolle mit Frischkäse
Low Carb Lachsrolle mit Frischkäse

Diese Low Carb Lachsrolle ist der perfekte Party-Snack. Sie sieht klasse aus, macht sich gut auf einem Buffet und schmeckt richtig lecker.

Die Lachsrolle mit Spinat und Frischkäse ist sehr kohlenhydratarm und damit optimal für eine Low Carb Diät geeignet. Aber du wirst sehen, auch jenen, die gerne Kohlenhydrate essen, wird dieser herzhafte Snack hervorragend schmecken.

Die Zubereitung der Rolle ist total einfach. Besonders praktisch ist, dass du sie schon am Vortag zubereiten kannst. Übrigens ist die Low Carb Lachsrolle nicht nur als Party-Snack oder Vorspeise geeignet, sondern auch als kohlenhydratarmes Mittag- oder Abendessen.

Tipp: Du magst keinen Spinat? Dann probiere unbedingt unsere Lachsrolle ohne Spinat!

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten + 20 Minuten Backzeit + 3 Stunden Kühlzeit

Portionsanzahl: 4 Portionen

Low Carb Lachsrolle mit Spinat

Zutaten für die leckere Low Carb Lachsrolle:

2 Eier

250g pürierter Spinat

250g geriebener Käse

200g Frischkäse

3 EL gemischte gehackte Kräuter

Salz, Pfeffer

200g Räucherlachs

Zubereitung:

1.) Die Eier mit Salz und Pfeffer würzen. Den Spinat und den geriebenen Käse untermischen.

2.) Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse gleichmäßig darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze rund 20 Minuten backen.

3.) Die Masse komplett auskühlen lassen. In der Zwischenzeit den Frischkäse mit den gehackten Kräutern verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Achtung, der Lachs ist meist sehr salzig, also beim Salz lieber etwas sparen.

4.) Den Frischkäse auf den erkalteten Teig streichen und gleichmäßig mit dem Lachs belegen. Dann vorsichtig einrollen.

5.) Die Lachsrolle vor dem Verzehr für einige Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen, dann schmeckt sie noch besser. Zum Servieren in gleichmäßige Scheiben schneiden.

Tipps und nützliche Informationen:

So kannst du die Low Carb Lachsrolle servieren

Wie schon vorhin erwähnt, eignet sich die Lachsrolle wirklich gut als Fingerfood für ein Buffet. Am besten schneidest du sie in gleichmäßige Scheiben und richtest sie auf einer schönen Platte an. Man kann sie mit geschnittenem Gemüse und Kräutern schön garnieren.

Möchtest du die Rolle als Hauptmahlzeit genießen, passt sehr gut ein Salat dazu.

Übrigens, wenn du nicht gerade der größte Lachs-Liebhaber bist, kannst du die Rolle auch sehr gut mit Schinken und Käse belegen. Das schmeckt ebenfalls super.

Für eine vegetarische Variante eignet sich mehr Frischkäse sowie verschiedenste Käsesorten. Lecker ist es außerdem, wenn du in den Frischkäse kleine Gemüsewürfel, wie zum Beispiel Paprikawürfel, unterrührst.

Bei der Lachsrolle kannst du zudem mit dem Frischkäse variieren. Denn neben dem Kräuterfrischkäse, passt zum Beispiel auch Frischkäse mit Meerrettich / Kren richtig gut.

Welchen Lachs du für die Lachsrolle verwenden solltest

Lachs ist nicht gleich Lachs. Ich würde dir in jedem Fall empfehlen hochwertigen Räucherlachs aus Wildfang anstatt aus Aquakultur zu kaufen. Das hat mehrere Gründe.

Wilder Lachs wird in seinem natürlichen Lebensraum gefischt, wo er sich artgerecht ernähren kann. Gezüchteter Lachs wird hingegen in kleinen Becken aufgezogen und mit speziellem Futter ernährt, damit er schneller wächst. Dadurch gibt es beim Nährstoffgehalt große Unterschiede zwischen Wildfang und gezüchtetem Lachs.

Gezüchteter Lachs hat zum Beispiel generell mehr Fett und auch mehr Omega 3 Fettsäuren, allerdings enthält er auch mehr gesättigte Fettsäuren. Hier schneidet der Wildlachs besser ab. Außerdem enthält er laut Studien mehr Mineralstoffe, wie Zink, Eisen oder Kalium. (1, 2, 3)

Ein weiterer wichtiger Unterschied ist, dass Wildlachs weniger Schadstoffe enthält. Auch das wurde bereits in Studien nachgewiesen. (4, 5)

Was ebenfalls häufig diskutiert wird, ist der Antibiotikagehalt von Lachs. Jedoch ist es so, dass die Anibiotikazugabe in den meisten Ländern, in denen Lachs gezüchtet wird, streng geregelt ist. In Chile sollen laut Forschern generell höhere Mengen verwendet werden. (6)

Ein negativer Punkt beim Wildfang ist, dass die Meere ohnehin schon überfischt sind. Aus dieser Sicht ist Zuchtlachs eine bessere Option.

Zusammenfassend ist Wildfang rein von den Inhaltsstoffen die bessere Wahl. Aber man darf nicht vergessen, dass auch Lachs aus einer guten Aquakultur (am besten Bio) immer noch ein sehr hochwertiges Lebensmittel ist. Ratsam ist es generell zu hochwertigen Lebensmitteln zu greifen, auch wenn es teurer ist. Dafür sollte man sie dann wirklich bewusst genießen.

Ich wünsche dir gutes Gelingen beim Zubereiten der Lachsrolle, lass sie dir schmecken!

Alles Liebe, Dani

Lachsrolle Low Carb Party Rezept

4 Comments

  1. Gaby sagt:

    Hallo Lukas und Team!

    Vielen Dank für die tollen Mails und Rezepte, habe in 4 Wochen schon 10 kg abgenommen und ich mache weiter mit Euren tollen Rezepten.

    Liebe Grüße
    Gaby

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Hi Gaby,

      danke für das tolle Feedback und herzlichen Glückwunsch zu deiner Abnahme, das ist ja ein super Ergebnis! 🙂

  2. Andrea sagt:

    Hallo Lukas und Lecker Abnehmen Team,

    vielen Dank für Eure informativen und aufmunternden Mails. Ich freue mich immer über eine Nachricht von euch.

    Viele Grüße
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.