Gebratenes Lachsfilet mit Avocado-Mango-Salsa - Traumhaftes Rezept

Gebratenes Lachsfilet mit Avocado-Mango-Salsa – Gesundes Low Carb Rezept

Gebratenes Lachsfilet Rezept
Gebratenes Lachsfilet Rezept

Egal, ob Sommer oder Winter: Dieses Lachs Rezept eignet sich für jede Jahreszeit, weil es bei heißen Temperaturen nicht schwer im Magen liegt und im Winter für ein willkommenes Sommerfeeling sorgt. Unser gebratenes Lachsfilet mit Avocado-Mango-Salsa ist ein leichtes Abnehm-Rezept mit wenig Kalorien, das lecker schmeckt und den Körper mit vielen wertvollen Nährstoffen versorgt.

Das Low Carb Rezept ist total einfach und steht schnell auf dem Tisch. Während der Fisch in der Pfanne gebraten wird, kann die fruchtige Salsa zubereitet und dann gemeinsam mit dem gebratenen Lachsfilet serviert werden. Perfekt, wenn nach einem stressigen Tag noch etwas gesundes am Teller landen soll.

Durch die hochwertigen Fette, die der Lachs liefert, hält das Essen gut satt ohne dabei schwer im Magen zu liegen. Damit ist dieses Low Carb Fischgericht eine hervorragende Mahlzeit, um fit und leistungsfähig zu bleiben.

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Portionsanzahl: 2 Portionen

Gebratenes Lachsfilet mit Avocado-Mango-Salsa

Zutaten für das gebratene Lachsfilet mit fruchtiger Salsa:

2 Lachsfilets mit oder ohne Haut (je ca. 150 bis 200 Gramm)

1 Avocado

1 kleine Mango

1 rote Paprika

1 kleine Chilischote (Schärfegrad je nach persönlichem Geschmack)

1 kleine rote Zwiebel

Saft einer Zitrone

Salz, Pfeffer

2 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1.) Mango und Avocado entkernen und schälen, dann in kleine Würfel schneiden. Die Chili fein hacken, die Paprika ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

2.) Den Lachs mit etwas Zitronensaft beträufeln und auf beiden Seiten salzen und pfeffern.

3.) Etwas Olivenöl in eine Pfanne geben und das Lachsfilet von beiden Seiten braten.

4.) Alle Zutaten für die Salsa in eine Schüssel geben, den restlichen Zitronensaft darüber geben, alles gut vermischen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

5.) Das knsuprige Lachsfilet aus der Pfanne nehmen und mit der Salsa servieren.

Tipps und nützliche Informationen:

So kannst du die Salsa abwandeln

Die leckere Salsa kannst du immer wieder abwandeln, um für ein neues Geschmackserlebnis zu sorgen.

Statt der Paprika kannst du zum Beispiel Frühlingszwiebeln verwenden. Frische Kräuter, wie zum Beispiel Petersilie oder Koriander, verleihen der gesunden Beilage eine feine Note.

Eine exotische Salsa mit Melone ist ebenfalls einen Versuch wert. Wenn du Früchte in pikanten Gerichten nicht so toll findest, kannst du statt dem Obst auch Gemüse verwenden. Sehr gut eignen sich dafür beispielsweise Tomaten oder Gurken.

Wie wird das Lachsfilet gebraten, damit es perfekt wird?

Wenn man Fisch nicht richtig brät, wird er trocken und zäh. Um das zu vermeiden, gibt es einige Punkte, die du beachten solltest.

Bei der Zubereitung in der Pfanne solltest du auf jeden Fall darauf achten eine beschichtete Pfanne zu verwenden. So klebt der Lachs nicht so leicht an, auch wenn du nicht viel Öl verwendest.

Am Anfang sollte die Pfanne sehr heiß sein, damit das Lachsfilet scharf angebraten werden kann. Lege den Fisch mit der Hautseite in die Pfanne. Sobald der Lachs in der Pfanne ist, solltest du auf mittlere Hitze zurückschalten.

Wende das Fischfilet nach etwa 3 Minuten, schalte dann den Herd aus und lasse es mit der Resthitze fertig garen.

Der Lachs bleibt saftiger, wenn du ihn mit der Haut in der Pfanne brätst. Wenn du die Haut nicht magst, kannst du sie nach dem Braten entfernen. Wir finden allerdings, dass die Haut schön knusprig und dadurch richtig lecker wird, wenn man das Lachsfilet in der Pfanne zubereitet.

Eine weitere gute Methode ist es, den Lachs im Ofen zu braten. Besonders wenn du ihn langsam garst, bleibt er sehr saftig. Brate ihn zum Beispiel bei 125 Grad rund 30 Minuten.

Wenn es schneller gehen soll, kannst du ihn bei 180 bis 200 Grad braten, dann ist der Fisch in etwa 15 Minuten gar. Achte darauf, dass die Fischfilets vor dem Backen gleichmäßig mit Öl eingestrichen sind, das geht am besten mit einem Pinsel.

Wie lange wird das Lachsfilet gebraten?

Wie lange du den Fisch braten musst, hängt vor allem von der Dicke des Filets ab.

Falls du ein Lachsfilet in Sashimi Qualität gekauft hast, kannst du es so zubereiten, dass es innen noch glasig ist. Alle anderen Qualitätsstufen solltest du vollständig durchgaren.

Die obigen Zeitangaben kannst du als groben Richtwert sehen. Um genau zu wissen, wie lange du dein Lachsfilet braten musst, empfiehlt sich die Überprüfung der Kerntemperatur mittels Bratenthermometer*.

So erwischst du das Lachsfilet genau zum richtigen Zeitpunkt. Nämlich dann, wenn es außen schön kross und innen saftig, aber trotzdem durchgegart ist.

Was passt als Beilage zu unserem gebratenen Lachsfilet?

Falls du dich kohlenhydratarm ernährst, empfehlen wir dir einen Blick auf unsere Low Carb Beilagen zu werfen. Sie sind lecker, schnell gemacht und perfekt zum Abnehmen.

Wer keine Low Carb Diät macht, kann Basmati Reis oder Süßkartoffeln zum Lachs servieren. Besonders lecker schmeckt ein Süßkartoffelpüree oder gebackene Süßkartoffel-Spalten aus dem Ofen.

Lass dir den gebratenen Lachs mit Avocado-Mango-Salsa gut schmecken!

Liebe Grüße und bis bald, dein Lecker Abnehmen Team

Lachsfilet mit Haut aus der Pfanne

2 Comments

  1. Michaela sagt:

    Heute gab es bei uns das Lachsfilet mit der Salsa. Es hat uns sehr gut geschmeckt. Wird es sicherlich öfter geben. Die Salsa könnte ich mir auch gut zu gegrilltem Geflügel vorstellen.

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Freut uns, dass euch der Lachs geschmeckt hat.

      Ja, da hast du recht, die Avocado-Mango-Sauce passt sicher auch sehr gut zu gegrilltem Fleisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gebratenes Lachsfilet mit Avocado-Mango-Salsa - Gesundes Low Carb Rezept