Low Carb Cracker mit Sesam - Salziges oder süßes Cracker-Rezept

Low Carb Cracker mit Sesam – Süßes oder salziges Rezept

Low Carb Cracker Rezept
Low Carb Cracker Rezept

Manchmal braucht man zwischendurch einfach etwas Süßes zu Knabbern. Die meisten konventionellen Cracker und Kekse kommen aber nicht ohne viel Zucker, gesättigte Fettsäuren und jeder Menge Zusatzstoffen aus.

Darum lautet die Devise: Selber machen! Mit unserem Low Carb Rezept für leckere Sesam Cracker ist das ganz einfach.

Die Zubereitung der Low Carb Cracker ist simpel und geht schnell von der Hand. So hast du rasch einen süßen Low Carb Snack, der dich mit gesunden Nährstoffen versorgt.

Die Nüsse, Kerne und Samen liefern dir neben Energie auch ungesättigte Fette, Ballaststoffe sowie viele Vitamine und Mineralstoffe. Die leckeren Low Carb Cracker eignen sich bestens für zwischendurch und schmecken nebenbei auch noch super lecker.

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten+20 Minuten Backzeit

Portionsanzahl: circa 30 Stück

Zutaten für die süßen Low Carb Cracker:

Wichtiger Hinweis: Wie du die salzige Version zubereitest, erfährst du im Abschnitt nach der Zubereitung.

3 Eiweiß

50g Erythrit* oder Xylit

80g Sonnenblumenkerne

70g Kürbiskerne

50g Walnüsse

50g Sesam

50g geriebene Mandeln oder Haselnüsse

Prise Salz

Zubereitung:

1.) Das Eiweiß mit dem Salz und dem Erythrit nicht ganz steif aufschlagen.

2.) Die Walnusskerne in kleinere Stücke hacken. Alle Nüsse, Kerne und den Sesam mischen.

3.) Das Eiweiß unter die Nuss-Mischung heben und gut vermengen.

4.) Ein Blech mit Backpapier bereitstellen. Mit einem Esslöffel portionsweise Cracker darauf setzen. Wichtig ist, dass du die Cracker mit dem Löffel möglichst rund formst.

5.) Den Backofen auf 150 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und die Cracker darin rund 20 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt und knusprig sind.

Tipps und nützliche Informationen:

So kannst du die Low Carb Cracker abwandeln

Du kannst jegliche Nüsse, Kerne und Samen verwenden, die du gerne hast. Von der Menge her solltest du natürlich gleich viel nehmen, wie im Rezept angegeben, damit die Cracker fest werden. Größere Nüsse, wie Walnüsse oder Paranüsse, solltest du etwas kleiner hacken.

Wenn du die Kekse weiter aufpeppen möchtest, könntest du zum Beispiel gehackte Low Carb Schokolade in die Masse geben. Wer sich nicht Low Carb ernährt, kann auch Trockenfrüchte, wie Cranberries, getrocknete Apfelstücke, Rosinen und so weiter in den Teig geben.

Du kannst die Cracker auch sehr gut pikant zubereiten. Lasse dafür einfach das Erythrit weg und verwende etwas mehr Salz. Dann erhältst du salzige Low Carb Cracker, die sich gut zum Knabbern eignen. Auch etwas Parmesan kannst du unter die Masse mischen, wenn das deinen Geschmack trifft.

Sesam als Zutat für unsere Low Carb Cracker

Sesam ist eine der ältesten Ölpflanzen der Welt. Ursprünglich kommt er aus Teilen Afrikas und Indien. Heutzutage wird der meiste Sesam in tropischen und subtropischen Gebieten angebaut.

Die Sesampflanze wird zu den Ölpflanzen gezählt. Das zeigt schon, dass er ziemlich fettreich ist.

Allerdings enthält Sesam überwiegend hochwertige Fette in Form von einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Diese sollten laut der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung zwei Drittel der täglichen Fettaufnahme ausmachen. (1) Außerdem sind auch Ballaststoffe und Eiweiß in den kleinen Samen enthalten.

Auch der Mikronährstoffgehalt der Sesamkörner kann sich sehen lassen. Sie enthalten große Mengen an Selen. Zudem liefern sie dir Vitamin C und E, B-Vitamine, Eisen, Magnesium und Phosphor.

Viel Spaß beim Ausprobieren des Rezepts, lass dir die kohlenhydratarmen Cracker gut schmecken!

Liebe Grüße, Dani

Low Carb Cracker süß oder pikant

2 Comments

  1. Martina sagt:

    Gerade ausprobiert. Ich habe braunen Xucker genommen, der eine karamellige Note hat.

    Das nächste mal probiere ich die salzigen Cracker.

    Ein tolles Rezept!

    Vielen Dank,
    Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.