Low Carb Brötchen mit Hüttenkäse – Kohlenhydratarmes Brötchen Rezept ohne Quark

Low Carb Brötchen mit Hüttenkäse
Low Carb Brötchen mit Hüttenkäse

Du möchtest auf Kohlenhydrate verzichten, aber trotzdem leckere Brötchen essen? Überhaupt kein Problem.

Unsere Low Carb Brötchen mit Hüttenkäse passen perfekt in eine kohlenhydratarme Ernährung. Im Gegensatz zu anderen Low Carb Brötchen wird diese Variante mit Hüttenkäse, aber ohne Quark zubereitet.

Die Low Carb Hüttenkäse-Brötchen sind herrlich fluffig und eignen sich besonders gut als Beilage. Aber auch mit kalorienarmen Aufstrichen oder Käse schmecken sie fantastisch. Sie liefern wenige Kalorien, dafür eine gute Portion Eiweiß sowie viele Ballaststoffe.

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten + 30 Minuten Backzeit

Portionsanzahl: 9 kleine oder 6 große Hüttenkäse-Brötchen

Low Carb Brötchen ohne Quark

Zutaten für die fluffigen Low Carb Brötchen mit Hüttenkäse:

225g Hüttenkäse / körniger Frischkäse

4 Eier

45g Flohsamenschalen gemahlen

2 Prisen Salz

5g Low Carb Backpulver

15g Leinsamen gemahlen

15g Mandelmehl*

Kürbiskerne zum Bestreuen

Zubereitung:

1.) Die Eier mit dem Hüttenkäse verrühren. Die restlichen Zutaten untermischen.

2.) Den Teig rund 10 Minuten quellen lassen.

3.) Mit befeuchteten Händen gleich große Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.

4.) Die Brötchen mit den Kürbiskernen bestreuen.

5.) Im auf 150 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizten Ofen rund 30 Minuten backen, bis die Brötchen schön goldbraun sind.

6.) Die Brötchen herausnehmen, etwas abkühlen lassen und am besten noch frisch und leicht warm genießen.

Tipps und nützliche Informationen:

Flohsamenschalen als gesunde Zutat für unsere Low Carb Brötchen ohne Quark

Flohsamenschalen sind gerade bei einer Low Carb Ernährung ein Lebensmittel, das man zuhause haben sollte. Man kann sie durch ihr hohes Quellvermögen nämlich sehr gut zum Binden von Teigen verwenden, wie du auch an diesem Rezept sehen kannst.

Flohsamenschalen sind, wie der Namen schon sagt, die Schalen der Flohsamen. Diese kommen von der Pflanze Plantago ovata. Die Flohsamenschalen enthalten reichlich Ballaststoffe und können sehr viel Flüssigkeit binden, dabei quellen sie stark auf.

Flohsamenschalen enthalten wenige Kalorien, erzeugen aber eine starke Sättigung, was besonders während einer Diät von Vorteil sein kann. Beachte immer, dass du genug trinkst, wenn du Flohsamenschalen zu dir nimmst. Ansonsten können sie nicht richtig aufquellen.

Wenn du mehr über die vielfältigen Wirkungen von Flohsamenschalen wissen möchtest, schaue doch mal bei unserem ausführlichen Artikel über Flohsamenschalen vorbei. Dort findest du viele weitere interessante Fakten.

Gutes Gelingen beim Nachbacken!

Liebe Grüße und bis bald, dein Lecker Abnehmen Team

Eiweißreiche Brötchen mit Hüttenkäse

41 Comments

  1. Christiane sagt:

    Hallo,

    ich habe die Brötchen gerade aus dem Backofen geholt. Leider ist von Goldbraun nichts zu sehen. Die sehen eher aus, als hätte ich Kohle mit in den Teig getan. Aber sie sind nicht verbrannt! Die Sesamsamen oben drauf sind auch nicht verbrannt.

    Woran kann das liegen?

    Ich habe normales Mandelmehl verwendet, da nicht im Rezept stand, ob es entölt sein soll.

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Hallo Christiane,

      wahrscheinlich war die Temperatur zu hoch oder die Backzeit zu lange? Bei uns wurden sie goldbraun, wie du auf den Fotos sehen kannst.

  2. Martina sagt:

    Ich hätte auch eine Frage: Ich habe die Brötchen noch nicht ausprobiert, habe jedoch kein Mandelmehl zuhause.

    Jetzt dachte ich mir ich probiere das Rezept mit Weizen-/Roggen-/Dinkel- oder Vollkornmehl aus, welches ich daheim habe. Hat das schon jemand mal ausprobiert?

    Zweite Frage: Bezüglich auslaufen am Backblech, ich hab so eine Silikonbackform für Burger Brötchen. Kann ich diese auch verwenden?

    Danke LG

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Hallo Martina,

      mit Weizen-, Dinkel-, Roggen- oder Vollkornmehl sind die Hüttenkäse Brötchen nicht mehr Low Carb.

      Das mit der Silikonform sollte definitiv klappen.

  3. Kerstin sagt:

    Ich muss euch ein ganz großes Lob für diese super leckeren Brötchen aussprechen. Die kommen bei unserer ganzen Familie und meinen Freunden sehr gut an!

    Sehr einfach und schnell zubereitet! Extrem lecker, auch am nächsten Tag.

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Das freut uns sehr, liebe Kerstin. Du findest auf dem Lecker Abnehmen Blog noch viele weitere Brot- und Brötchen-Rezepte.

  4. Claudia sagt:

    Hallo zusammen,

    ich habe die Brötchen jetzt schon zum dritten Mal gemacht und bin total begeistert! 🤩

    Die Konsistenz ist genau richtig und der Teig lässt sich schön formen.

    Ich habe mir Gedanken gemacht, warum einige Leute über eine flüssige Konsistenz berichten. Kann es vielleicht sein, dass ihr alles mit dem Mixer verrührt? Ich vermenge alles mit dem Kochlöffel und habe dadurch eine schöne Masse.

    Vielleicht hilft das ja weiter.

    Vielen Dank für das Rezept! 😊

    PS: Ich mache immer 4 Brötchen und bei WW hat ein Brötchen nur einen Punkt. 🥳

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Hallo Claudia,

      freut uns sehr, dass dir das Rezept so gut gefällt und du die Brötchen regelmäßig bäckst.

      Warum manche Leute schreiben, dass der Teig zu flüssig wird, können wir auch nicht verstehen. Wir backen die Brötchen jede Woche genau nach dem Rezept und sie werden immer super.

  5. Elli sagt:

    Geschmacklich sind diese Brötchen bisher die besten Low Carb Brötchen, die ich ausprobiert habe. Allerdings sind sie optisch nicht so ansprechend. Bei mir ist die ganze Masse beim Backen dunkelgrau bis schwarz geworden und der Hüttenkäse hat sich leicht violett verfärbt.

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Hallo Elli,

      merkwürdig, unsere Brötchen siehst du ja auf den Fotos und die sehen durchaus ansprechend aus, wie ich finde.

  6. Ed sagt:

    Das Rezept ist ein Fake, habe alles richtig gemacht und statt Teig eine flüssige Maße bekommen.

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Hallo,

      das Rezept ist kein Fake. Man sieht ja sogar, dass die Fotos eindeutig selbst aufgenommen wurden. Vielleicht ist dir irgendein Fehler unterlaufen?

  7. Sabri sagt:

    Hi, das Rezept möchte ich unbedingt ausprobieren. Kann man die Brötchen einfrieren? Bzw. wie lange halte sie sich?

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Hallo Sabri,

      wir empfehlen dir, die Brötchen am Tag nachdem du sie gebacken hast einzufrieren. Zum Auftauen nimmst du sie einfach aus dem Tiefkühler, lässt sie auftauen und bäckst sie dann nochmal für wenige Minuten. So schmecken sie wieder wie frisch gebacken.

  8. Conny sagt:

    Hi!

    Habe die Brötchen jetzt schon ein paar Mal gebacken und finde sie mega lecker.

    Ja, ich musste etwas nachbessern bezüglich Zeit und Temperatur im Ofen, aber, was mir besonders gut gefällt ist, dass sie so easy peasy schnell gemacht sind, ohne großen Aufwand!

    Lieben Dank dafür!

    Conny

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Hey Conny,

      vielen Dank für dein Feedback. Es freut uns sehr, dass du mit dem Brötchen-Rezept so eine Freude hast.

    • Ludmilla sagt:

      Gestern habe ich das Rezept gemacht, super lecker und nachdem man den Teig 10 Minuten gehen lässt, kann man die Brötchen mit den Händen formen.

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Schön, dass dir das Rezept so gut gefällt! 🙂

  9. Sabine sagt:

    Absolutes Fake Rezept. Hab die Hüttenkäsebrötchen nach Anleitung gebacken. Schade, dass ich hier kein Foto hinzufügen kann.

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Hallo Sabine,

      was meinst du damit?

      Wir können dir versichern, dass die Brötchen, die du oben auf den Fotos siehst, genau nach dem ebenfalls oben sichtbaren Rezept gebacken wurden. Hast du sie vielleicht zu kurz oder bei zu niedriger Temperatur gebacken?

      Sende uns dein Foto gerne per E-Mail.

  10. Simone sagt:

    Hi,

    kann es sein, dass die Temperaturangabe nicht stimmt? Bei 150 Grad läuft bei mir der Teig auseinander und nach 30 Minuten sind die Brötchen noch lange nicht fertig.

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Hallo Simone,

      die Temperaturangabe stimmt so. Es ist allerdings jeder Ofen verschieden und somit kann es sein, dass du deinen etwas höher drehen musst oder die Brötchen etwas länger brauchen.

  11. Olly sagt:

    Hallo, kann man auch Flohsamenschalenpulver verwenden?

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Hallo Olly,

      ja, damit sollten die Brötchen definitiv klappen. Die Menge kann halt je nach Produkt variieren.

  12. Nordi sagt:

    Hi alle zusammen!

    Die Nährwerte haben mich auch interessiert und ich habe es einfach mal ausgerechnet:
    Die ganze Masse enthält 1154 kcal und 15,5g Kohlenhydrate.

    Je nachdem, wie viele Brötchen man daraus formt, muss es geteilt werden (4 Brötchen = 289 kcal und 3,9g Kohlenhydrate pro Stück; 5 Brötchen = 231 kcal und 3,1g Kohlenhydrate pro Stück).

    Liebe Grüße aus dem Norden

  13. Jerry sagt:

    Ich würde auch gerne wissen, wie viele KH ein Brötchen hat, darum geht es ja schlussendlich.

  14. Luisa sagt:

    Das sieht ja wirklich sehr, sehr lecker aus. Werde ich mal nachbacken.

    Liebe Grüße
    Luisa

  15. Christina sagt:

    Hallo, kann ich das Mandelmehl durch ein anderes ersetzen?
    VG

  16. Bettina sagt:

    Hallo,

    wie viele kcal und Kohlenhydrate hat 1 Brötchen?

    Liebe Grüße

  17. Iris sagt:

    Hallo, guten Morgen,
    habe heute Ihr Rezept mit den Brötchen versucht.

    Vom Geschmack sind sie wirklich sehr lecker.

    Aber: ich habe wirklich alle Zutaten verarbeitet, leider ist der Teig mit den Angaben super flüssig und ergibt keine Brötchenform. Ich bekam nur flache Fladen.

    Was genau kann ich falsch gemacht haben? Oder ist vielleicht die Mengenangabe vom Mandelmehl falsch?

    Würde mich sehr über eine kurzfristige Antwort freuen, da mir die Brötchen wirklich geschmeckt haben.

    Viele Grüße
    Iris

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Hallo Iris,

      wenn du kein entöltes Mandelmehl verwendet hast, kann es daran gelegen haben. Die Mengenangaben im Rezept sind jedenfalls richtig.

  18. Tanja sagt:

    Hallo Lukas!

    Wenn du Mandelmehl verwendest, ist es dann immer entöltes Mandelmehl?

    Ich konnte nämlich schon feststellen, dass es einen gravierenden Unterschied macht, ob das Mandelmehl entölt oder teil-entölt ist.

    Eine weitere Frage hätte ich auch noch: Kann man deine Rezepte auch als Gesamtes runterladen, kaufen, …

    Danke!

    LG Tanja

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Hi Tanja,

      die Brötchen hat die Dani gebacken, aber ja, wir verwenden immer entöltes Mandelmehl. In den Zutaten verlinken wir auch immer exakt das Produkt, das wir für die Zubereitung verwenden.

      In unserem Komplettprogramm sind 100 Rezepte sowie Ernährungspläne und diverse Tipps und Tricks enthalten. Ansonsten verkaufen wir derzeit keine Rezepte als E-Book oder echtes Buch.

      LG Lukas

  19. Isa sagt:

    Wie viele Kalorien hat denn eines der Brötchen oder die Masse in Summe?

  20. Ari sagt:

    Kann man auch Weinstein-Backpulver nehmen und wenn ja, die gleiche Menge?

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Hallo Ari,

      ja, das sollte auch klappen. Wir haben allerdings noch nicht mit Weinstein-Backpulver gebacken, deshalb können wir zur Menge nichts sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert