Vegane Waffeln aus Haferflocken und Apfelmus - Gesundes Fitness Rezept | Lecker Abnehmen

Vegane Waffeln aus Haferflocken und Apfelmus – Gesundes Fitness Rezept

Vegane Waffeln aus Haferflocken
Vegane Waffeln aus Haferflocken

Wie wäre es mit leckeren, luftigen Waffeln? Dieses vegane Rezept ist wirklich ein Hit und schmeckt mit Sicherheit nicht nur Menschen, die auf tierische Lebensmittel verzichten möchten.

Unsere veganen Waffeln aus Haferflocken und Apfelmus sind nährstoffreich und gleichzeitig kalorienarm, da wir für die gesunde Süßspeise kaum Fett verwenden. Durch das Apfelmus werden die Waffeln aber trotzdem herrlich saftig.

Die Haferflocken-Waffeln können mit diversen leckeren Toppings verzehrt werden, schmecken aber auch pur sehr gut. Solltest du zum Frühstück nicht alle schaffen, kannst du sie mitnehmen oder für später aufheben - sie schmecken auch kalt noch sehr gut.

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Portionsanzahl: 4 Portionen

Vegane Haferflocken-Waffeln mit Apfelmus

Zutaten für die veganen Waffeln aus Haferflocken:

200g Haferflocken

1 Prise Salz

1 Prise Zimt

2 gestrichene TL Backpulver

250g Apfelmark / Apfelmus ohne Zucker

300g Haferdrink oder ein anderer Pflanzendrink

Öl zum Einfetten des Waffeleisens*

Toppings nach Wahl (für Ideen siehe unten)

Zubereitung:

1.) Die Haferflocken in einem Standmixer* fein zu Mehl vermahlen. Mit Salz, Zimt und Backpulver gut vermischen.

2.) Den Pflanzendrink und das Apfelmus zu den trocknen Zutaten geben und gut verrühren, sodass keine Klumpen mehr vorhanden sind. Den Teig ein paar Minuten quellen lassen.

3.) Das Waffeleisen vorheizen und mit Öl bestreichen.

4.) Die Waffeln nach und nach herausbacken. Insgesamt dauert das rund 4 Minuten bei mittlerer Hitze.

5.) Die fertigen Waffeln mit Toppings nach Wahl servieren und noch warm genießen.

Tipps und nützliche Informationen:

Gesunde Toppings für deine veganen Waffeln

Für die Toppings gibt es natürlich eine Vielzahl an leckeren Optionen.

Meine Favoriten, großteils vegan, aber auch vegetarisch, sind diese:

Frische Früchte, wie Banane, Heidelbeeren, Kiwi, Apfel, ...

Heiße Beeren oder Kirschen

Apfel-Spalten gebraten in etwas Kokosöl, mit Zimt bestreut

Nussmus, wie zum Beispiel Mandel- oder Haselnussmus

Griechischer Joghurt oder Soja Joghurt (in Kombination mit Früchten besonders lecker)

Zuckerfreie Konfitüre / Marmelade

Mit Honig gesüßte Creme aus Skyr oder Magerquark

Fein vermahlener Erythrit oder Xylit

Gesunder Schokoaufstrich ohne Zucker

So gelingen die Haferflocken-Waffeln bestimmt

Beim Zubereiten von Waffeln kann so einiges schief gehen. Es kann sein, dass sie außen schwarz, aber innen noch nicht durch sind oder am Waffeleisen kleben bleiben und dann zerfallen. Damit dir das nicht passiert, hier ein paar Tipps für gelingsichere Waffeln.

Die meisten Waffeleisen haben unterschiedliche Hitzestufen. Für perfekte Waffeln ist es wichtig, dass du sie nicht zu heiß bäckst. Die mittlere Stufe hat meist genau die richtige Temperatur. Damit sollten unsere veganen Waffeln in 4 bis 5 Minuten durch sein. Mach dir nichts daraus, wenn die erste Waffel nicht perfekt wird, mit der Zeit weißt du, welche Einstellung bei deinem Waffeleisen am besten funktioniert.

Fette das Waffeleisen unbedingt gut und gleichmäßig ein. Im Teig ist kaum Fett, die Waffeln würden also kleben bleiben, wenn das Waffeleisen nicht ordentlich eingefettet ist. Je nach Geschmack kannst du Kokosöl oder Rapsöl verwenden.

Wenn du mehrere Waffeln hintereinander machen möchtest, solltest du darauf achten, dass du die warmen Waffeln nicht übereinander stapelst, dann werden sie nämlich matschig. Halte sie am besten nebeneinander auf einem Kuchengitter im Ofen warm. Bedecke sie dabei mit Alufolie, damit sie nicht austrocknen.

Mit diesen Tipps gelingen dir bestimmt perfekte, leckere Waffeln. Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Liebe Grüße, Dani

Gesunde und vegane Waffeln aus Haferflocken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.