Kurkuma Hähnchen mit cremiger Soße – Leckeres Rezept

Cremige Kurkuma Hähnchenpfanne mit Soße

Cremige Kurkuma Hähnchenpfanne mit Soße

Bist du auf der Suche nach einer gesunden Mahlzeit, die lecker schmeckt und kalorienarm ist? Dann ist unser Kurkuma Hähnchen mit cremiger Soße und Reis genau das Richtige für dich.

Das gesunde Gericht überzeugt durch seine schnelle und einfache Zubereitung. Außerdem eignet sich unser Kurkuma Hähnchen Rezept ideal zum Abnehmen und liefert dir neben einer guten Portion Eiweiß auch viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe.

Ein weiterer Bonus ist, dass sich die Hähnchenpfanne sehr gut aufwärmen lässt. Somit ist sie perfekt für unterwegs oder stressige Tage, an denen man kaum Zeit zum Kochen hat.

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Portionsanzahl: 2 Portionen

Kurkuma Hähnchen mit Gemüse und Reis

Zutaten für das Kurkuma Hähnchen:

1 Tasse Reis (zum Beispiel Basmati Reis)

200g Hähnchenbrustfilet

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 rote Paprika

80g Kirschtomaten

100g junger Blattspinat

200 ml Gemüsebrühe

100g Crème Fraîche oder Schmand / Sauerrahm

50g Parmesan, gerieben

1 TL Olivenöl

1 TL Kurkuma Pulver

1/2 TL Paprikapulver

Chiliflocken (optional)

Etwas frische Petersilie

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1.) Zuerst den Reis nach Packungsanweisung zubereiten.

2.) Das Hähnchen in etwas größere Stücke schneiden und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

3.) Zwiebel und Knoblauch fein hacken, Paprika in Streifen schneiden und Kirschtomaten halbieren.

4.) In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und das Fleisch von beiden Seiten gut anbraten. Die angebratene Hähnchenbrust zur Seite legen und in der selben Pfanne Paprika, Zwiebel und Knoblauch anbraten.

5.) Gemüsebrühe und Crème Fraîche gut einrühren und alles kurz aufkochen. 

6.) Anschließend den geriebenen Parmesan und das Kurkuma Pulver einrühren. Danach noch den Blattspinat, die Kirschtomaten und das Hähnchenfleisch hinzufügen.

7.) Das Ganze nun mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer möchte, kann das fertige Gericht zum Schluss noch mit frischer Petersilie und Chiliflocken garnieren. 

Tipps und nützliche Informationen:

Welche Nährwerte unser Kurkuma Hähnchen hat

Nährwerte für die gesamte Pfanne:

Kalorien: 1072 kcal

Kohlenhydrate: 94,5 Gramm

Fett: 40,3 Gramm

Eiweiß: 77,5 Gramm

Nährwerte pro Portion (von insgesamt 2 Portionen):

Kalorien: 536 kcal

Kohlenhydrate: 47,3 Gramm

Fett: 20,2 Gramm

Eiweiß: 38,8 Gramm

Hähnchenbrust mit Kurkumasoße

Wie du das Hähnchen mit Kurkuma Sauce abwandeln kannst

Unser leckeres Rezept kannst du ganz einfach an deinen persönlichen Geschmack anpassen oder verschiedene Varianten kreieren. So wird das Gericht nie langweilig.

Wenn du beispielsweise kein Hähnchenfleisch magst, kannst du das Rezept mit Puten-, Schweine- oder Rindfleisch kochen. Solltest du kein Fleisch essen, kannst du eine vegetarische Hähnchen-Alternative oder Tofu nehmen. Die Zubereitung bleibt dabei unverändert.

Du kannst das Hähnchen mit Kurkuma Sauce auch abwandeln, indem du die Crème Fraîche durch fettarmen Frischkäse oder fettarme Sahne ersetzt. Dadurch wird das Gericht kalorienärmer, ohne wirklich anders zu schmecken. 

Weiters kannst du auch mit verschiedenen Gewürzen experimentieren. Solltest du scharfes Essen mögen, kannst du eine Chili-Schote fein hacken und unter die Sauce mischen.

Auch die Kräuter können je nach Geschmack gewählt werden. Bist du kein Fan von Petersilie, kannst du stattdessen Basilikum oder Minze nehmen.

Wenn du Reis nicht so gerne isst, empfehlen wir dir als Beilage zur Hähnchenpfanne Cous Cous oder gekochte Kartoffeln. Sehr gut harmoniert das Gericht aber auch mit Fladenbrot oder unserem Low Carb Knoblauchbrot.

Kurkuma als gesunde Zutat für unser Hähnchen Rezept

Kaum ein anderes Gewürz hat so viele gesundheitsfördernde Eigenschaften wie Kurkuma. Dafür verantwortlich ist das darin enthaltene Curcumin, welches zum Beispiel stark entzündungshemmend wirkt. (1)

Curcumin fördert außerdem die Bildung des Gehirn-Hormons BDNF (brain-derived neurotrophic factor). Dieses Hormon trägt dazu bei, dass sich Neuronen schneller bilden und verschiedene degenerative Prozesse verlangsamt werden. (2)

Außerdem fördert Curcumin die Ausschüttung von diversen Glückshormonen. Im Zuge einer Studie mit einer kleinen Versuchsgruppe wurden sogar ähnliche Effekte festgestellt, wie bei der Einnahme eines Antidepressivums. (3)

Viel Spaß beim Zubereiten. Lass uns gerne wissen, wie dir das Rezept gefällt.

Liebe Grüße und bis bald, dein Lecker Abnehmen Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert