Glutenfreies Brot ohne Hefe backen - Rezept für fluffiges Quinoa-Brot

Glutenfreies Brot ohne Hefe backen – Rezept für fluffiges Quinoa-Brot

Glutenfreies Brot nach dem Backen
Glutenfreies Brot nach dem Backen

Gesundes Brot selber backen ist nicht schwer und es muss auch nicht mit viel Aufwand verbunden sein. Überzeuge dich selbst, indem du unser glutenfreies Brot ohne Hefe ausprobierst.

Dieses leckere Brot-Rezept ist einfach zu machen, sehr sättigend und liefert deinem Körper wichtige Nährstoffe. Mit nur wenigen Zutaten kannst du dein eigenes glutenfreies Brot backen, das mega fluffig ist und der ganzen Familie schmeckt.

Zu unserem köstlichen Brot passen sowohl herzhafte als auch süße Aufstriche. Es eignet sich aber auch hervorragend als Beilage zu diversen Gerichten, wenn du mal keine Lust auf gewöhnliche Beilagen, wie Reis oder Kartoffeln hast.

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten + 90 Minuten Backzeit

Portionsanzahl: 1 kleines Brot ohne Gluten

Quinoa Brot ohne Gluten

Zutaten für das fluffige und glutenfreie Brot mit Quinoa:

300g geschälte Quinoa-Samen*

30g Sonnenblumenkerne

30g Chia-Samen*

120g Wasser

3 EL Naturjoghurt

30g Olivenöl

Saft einer halben Zitrone

1 Prise Salz

1 TL Natron

Zubereitung:

1.) Am Vorabend die Quinoa-Samen sowie die Chia-Samen vorbereiten. Diese dafür nach Packungsanweisung über Nacht in Wasser quellen lassen.

2.) Am nächten Tag den Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und eine Kastenform mit Backpapier auslegen.

3.) Anschließend die Quinoa-Samen abtropfen lassen und mit den aufgequollenen Chia-Samen in einer Schüssel vermengen. Nun die restlichen Zutaten hinzugeben und mit einem Mixer alles zu einem lockeren Teig verarbeiten.

4.) Den fertigen Teig in die Kastenform geben und im Ofen etwa 90 Minuten goldbraun backen. Sobald das Brot leicht abgekühlt ist, kann man es aus der Form nehmen.

Tipps und nützliche Informationen:

Was auf unser glutenfreies Brot passt

Unser leckeres, glutenfreies Brot kannst du vielseitig belegen, dadurch wird es nie langweilig schmecken. Achte beim Belag jedoch darauf, dass du gesunde Lebensmittel wählst.

Einige gesunde und figurfreundliche Brotaufstriche wären zum Beispiel:

Hummus

Zuckerfreie Marmelade*

Fettarmer Käse

Fettreduzierter (Kräuter-)Frischkäse

Fettreduzierter (Kräuter-)Hüttenkäse

Falls du noch weitere Optionen haben möchtest, schaue doch bei unseren kalorienarmen Brotauftstrichen vorbei. Dort findest du sicher etwas für deine belegten Brote.

Wie du das hefefreie Brot abwandeln kannst

Du kannst das Brot-Rezept natürlich an deinen Geschmack anpassen und andere Samen, Nüsse und Kerne in den Teig geben. Versuche doch mal statt den Sonnenblumenkernen Kürbiskerne und Leinsamen unterzumischen. Das schmeckt ebenfalls fantastisch.

Möchtest du dem Brot mehr Geschmack verleihen, kannst du auch getrocknete Tomaten und Oliven klein hacken und in den Teig mischen. Aber auch Kräuter, wie Rosmarin und Thymian, harmonieren sehr gut mit den restlichen Zutaten. Hier ist deine Kreativiät gefragt, also nichts wie ran an den Ofen.

Gutes Gelingen beim Nachbacken, lass dir das Brot schmecken.

Liebe Grüße und bis bald, dein Lecker Abnehmen Team

Glutenfreies Brot Rezept ohne Hefe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Glutenfreies Brot ohne Hefe backen - Rezept für fluffiges Quinoa-Brot