Gesunde Beeren Muffins - Schnelles und leckeres Rezept

Gesunde Beeren Muffins – Schnelles und leckeres Haferflocken Rezept

Gesunde Beeren Muffins

Ballaststoffreich, gesund und lecker: So könnte man diese Beeren Muffins treffend beschreiben.

Durch die Haferflocken bekommen sie einen angenehm nussigen Geschmack und die Beeren sorgen dafür, dass sie schön saftig werden. Ein einfaches Rezept, das sich perfekt für einen gesunden Snack oder für vor dem Training eignet.

Wer möchte, kann die Beeren Muffins beliebig abwandeln, indem er zum Beispiel Äpfel statt Beeren verwendet. Auch eine schokoladige Variante ist möglich, wenn man weniger Haferflocken verwendet und stattdessen etwas Backkakao hinzugibt.

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Portionsanzahl: 6 Muffins = 6 Portionen

Gesunde Beeren Muffins

Zutaten für die gesunden Beeren Muffins:

100g Joghurt

75g Milch

5g Backpulver

2 Eier

110g gemahlene Haferflocken*

40-50g Xylit

Eine große Hand voll Beeren, zum Beispiel Himbeeren oder Blaubeeren

Optional: etwas Zartbitterschokolade oder Backkakao

Zubereitung:

1.) Für die Zubereitung der Beeren Muffins zunächst eine geeignete Schüssel bereitstellen und den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Dann die trockenen Zutaten in die Schüssel geben und vermengen.

2.) Die restlichen Zutaten hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren.

3.) Passende Muffinformen fetten oder mit Papierförmchen auslegen und dann den Teig bis etwas über die Hälfte einfüllen.

4.) Die Beeren in die Mitte geben und etwas nach unten drücken. Auch etwas Zartbitterschokolade kann man hineingeben.

5.) Je nach Größe der Muffins werden sie jetzt für 20 bis 25 Minuten gebacken. Danach abkühlen lassen und genießen.

Tipps und nützliche Informationen für deine Beeren Muffins:

Beeren gehören zu den Obstsorten, die am meisten Antioxidantien und Mikronährstoffe enthalten. Aus diesem Grund sind sie ein wertvolles Lebensmittel für eine gesunde Ernährung.

Die leckeren Muffins mit Haferflocken eignen sich perfekt für unterwegs oder für nach dem Training, da sie überall hin mitgenommen werden können.

Das wars auch schon wieder mit dem heutigen Rezept.

Liebe Grüße und bis bald, dein Lecker Abnehmen Team

Gesunde Beeren Muffins Rezept

8 Comments

  1. Cecilia sagt:

    Hallo.

    Vielen Dank für dieses wunderbare Rezept. Ich bin begeisterte Hobbybäckerin und liebe Kuchen, Muffins und alles andere so sehr. Natürlich würde sich das auf die Hüften schlagen, wenn es nicht so tolle gesunde Rezepte wie dieses hier geben würde. Die Durchführung ist wirklich einfach und das Ergebnis äußerst schmackhaft. Ein richtig guter Snack für zwischendurch.

    Die Muffins werden sehr saftig und wenn man es richtig anstellt trotzdem knusprig von außen.

    Bezugnehmend auf die Problematik von Heidi und Manuela würde mir als Tipp noch einfallen den Ofen statt auf Umluft auf Ober- und Unterhitze zu stellen, die Muffins dann bei 195° C backen, dann müsste es eigentlich gut gelingen.

    Vielen Dank und liebe Grüße an das Team!

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Hey Cecilia,

      danke für die Tipps. Es freut uns sehr, dass dir unser Muffins Rezept so gut gefällt.

  2. Manuela sagt:

    Hallo.

    Ich hatte das selbe Problem wie Heidi, meine Muffins gingen nicht wirklich auf und klebten auch am Papier fest. Ich habe Trockenfrüchte genommen. Ich backe sehr viel, aber das ist mir noch nie passiert, hatte das Gefühl, das in dem Rezept etwas fehlt.

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Hallo Manuela,

      es tut uns leid, das zu hören. Vielleicht war dein Backpulver schon alt? Denn durch Backpulver geht normalerweise jeder Teig deutlich auf.

  3. Heidi sagt:

    Hallo, ich wollte zum ersten Mal Muffins machen. Ich habe das Rezept ausprobiert und habe überall die doppelte Menge genommen. Die Muffins waren sehr matschig und gingen nicht vom Papier runter. Also sie waren nicht fest.

    Was habe ich falsch gemacht? Bin keine Backönigin, aber will nicht aufgeben gesund zu naschen. Kann mir wer weiterhelfen? Hätte ich bei der doppelten Menge von manchen Zutaten weniger nehmen müssen? Würde mich über einen Ratschlag sehr freuen!

    • Lukas Lengauer, BSc sagt:

      Hallo,

      hast du vielleicht tiefgefrorene Beeren genommen, die zu wässrig waren? Dann kann es daran gelegen haben.

      Grundsätzlich sollte die Verdoppelung der Zutaten absolut kein Problem sein.

  4. Regina sagt:

    Ging wirklich schnell und einfach. Habe anstatt der Beeren einen Apfel klein geschnitten und etwas Zimt in den Teig gemacht. War sehr saftig und lecker 😋.
    Habe selbst auch 32 Kilo abgenommen und bin immer auf der Suche nach tollen Rezepten, die man ohne Reue genießen kann. Danke 👌

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.