Baked Oatmeal Rezept - Schneller Haferflockenkuchen für morgens

Baked Oatmeal Rezept – Der schnelle Haferflockenkuchen für morgens

Baked Oatmeal mit Banane, Nüssen und Beeren
Baked Oatmeal mit Banane, Nüssen und Beeren

Wie wäre es mit einem gesunden und leckeren Haferflockenkuchen zum Frühstück? Mit unserem schnellen Fitness Rezept, das sich bestens zum Abnehmen eignet, gelingt er dir garantiert.

Unser Baked Oatmeal ist im Handumdrehen gemacht und versorgt dich schon morgens mit wertvollen Nährstoffen. Es sättigt angenehm und schmeckt richtig lecker - der perfekte gesunde Start in den Tag.

Das Baked Oatmeal Rezept ist schnell gemacht und eignet sich auch sehr gut für Meal Prep. Es schmeckt nämlich nicht nur warm gut, sondern ist auch kalt ein wahrer Genuss für unterwegs.

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten + ca. 25 Minuten Backzeit

Portionsanzahl: 2 Portionen

Baked Oatmeal Rezept

Zutaten für das Baked Oatmeal:

200g Milch nach Wahl

100g zarte Haferflocken

1 Ei

Prise Zimt oder gemahlene Vanille

Prise Salz

1/2 Banane

50g Heidelbeeren / Blaubeeren

15 Gramm Pekannüsse

1/2 Verschlusskappe Süßstoff oder ein anderer Zuckerersatzstoff nach Wahl

Zubereitung:

1.) Das Ei mit der Milch und dem Süßungsmittel gut verrühren.

2.) Nun die Haferflocken und die Gewürze unterrühren.

3.) Eine Auflaufform etwas fetten und die Masse einfüllen.

4.) Die Banane in Scheiben schneiden und auf die Haferflocken-Masse legen. Die Nüsse grob hacken und etwas in den Teig drücken. Die Beeren ebenfalls darüber streuen.

5.) Das Oatmeal bei 200 Grad Ober- und Unterhitze etwa 25 bis 30 Minuten backen, bis es fest und oben schön goldbraun ist.

5.) Danach etwas abkühlen lassen, in Stücke schneiden und noch warm servieren. Du kannst das Baked Oatmeal aber auch abkühlen lassen und später kalt genießen.

Tipps und nützliche Informationen:

Pekannüsse als gesunde Zutat für unser Baked Oatmeal

Kennst du Pekannüsse? Wenn nicht, solltest du sie unbedingt mal probieren. Besonders, wenn du Walnüsse magst, wirst du Pekannüsse lieben.

Ursprünglich kommen sie aus den Südstaaten der USA, mittlerweile werden sie aber auch in einigen anderen Ländern, wie Kanada, Südafrika oder Brasilien angebaut.

Die braunen Nüsse schmecken nicht nur gut, sondern sind auch sehr nährstoffreich. Sie liefern reichlich einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Außerdem enthalten sie unter anderem Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Zink, Eisen sowie diverse B-Vitamine.

So kannst du das Baked Oatmeal variieren

Baked Oatmeal ist ein Gericht, das du sehr gut abwandeln kannst. Besonders beim Obst kannst du nach Lust und Laune variieren. Mir persönlich schmecken neben den hier verwendeten Früchten in Würfel geschnittene Äpfel oder Birnen sehr gut.

Auch bei den Nüssen kannst du ganz nach Belieben auswählen. Probiere doch mal Cashewnüsse, Walnüsse, Haselnüsse oder Kerne, wie zum Beispiel Kürbiskerne.

Was ebenfalls immer für Abwechslung sorgt, ist die Verwendung verschiedener Gewürze. In der Weihnachtszeit verwende ich besonders gerne Lebkuchen- und Spekulatiusgewürz oder viel Zimt. Vanille eignet sich ebenfalls sehr gut. Für einen frischen, fruchtigen Geschmack kannst du die abgeraspelte Schale einer Bio-Zitrone verwenden.

Gutes Gelingen beim Zubereiten von diesem leckeren Frühstückskuchen. Lass ihn dir schmecken!

Liebe Grüße, Dani

Rezept für Baked Oatmeal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.