Zwieback Diät - In 7 Tagen 7 Kilogramm abnehmen?

Die Zwieback Diät – In 7 Tagen 7 Kilogramm abnehmen?

Zwieback Diät zum Abnehmen

Geschrieben von Lukas Lengauer, BSc - Letztes Update: Jänner 2019

Die Anzahl an Diäten scheint beinahe unendlich, wenn man sich einschlägige Magazine ansieht. Auch die sogenannte Zwieback Diät wird dabei oft erwähnt.

Wie der Name schon erahnen lässt, wird dabei vor allem ein Lebensmittel gegessen: nämlich Zwieback.

Doch wie funktioniert diese Diät und wie lautet der Plan, an den sich die Abnehmwilligen dabei halten müssen?

In diesem Beitrag sehen wir uns die Zwieback Diät genauer an. Dabei gehen wir unter anderem auf den Plan sowie Erfahrungen ein.

Was ist die Zwieback Diät überhaupt?

Zwieback Diät zum Abnehmen

Die Zwieback Diät ist sowohl eine Crash Diät, als auch eine Mono Diät. Das bedeutet, dass dabei hauptsächlich ein Lebensmittel verzehrt wird und in möglichst kurzer Zeit möglichst viel abgenommen werden soll.

Das Lebensmittel, welches hauptsächlich gegessen wird, ist logischerweise Zwieback. Dabei handelt es sich um Toastbrot, welches nach dem Backen in Scheiben geschnitten und anschließend nochmal geröstet wird.

Da Zwieback hauptsächlich aus Weißmehl besteht, enthält er nicht wirklich viele Mikronährstoffe und Ballaststoffe. Zudem sättigt er für seinen Kaloriengehalt auch ziemlich schlecht.

Welche Lebensmittel sind bei der Zwieback Diät sonst noch erlaubt?

In unserem kostenlosen Abnehmkurs zeigen wir dir, das eine möglichst große Lebensmittelvielfalt extrem wichtig für dauerhafte Erfolge ist.

Neben Zwieback sind bei dieser Diät allerdings nur saure Sahne sowie Eier, mageres Fleisch und magerer Fisch, kalorienarmes Gemüse, Äpfel und Orangen erlaubt. In der strengen Phase, die vom Namen her an die Stoffwechselkur erinnert, sind ansonsten keine anderen Lebensmittel erlaubt. Das ist natürlich eine ziemliche Einschränkung.

In der zweiten Phase, die etwas lockerer ist, darf zusätzlich auch noch Quark gegessen werden.

An Getränken sind Wasser, Früchte- und Kräutertee und schwarzer Kaffee ohne Milch und Zucker erlaubt.

Der Diätplan für die Zwieback Diät

In der strengen Phase werden pro Tag nur 800 Kilokalorien aufgenommen. Das ist etwas mehr als bei der Stoffwechselkur, aber trotzdem eine unterdurchschnittlich geringe Menge.

Der genaue Diät Plan weicht je nach Quelle etwas ab, grundsätzlich sieht er aber meist wie folgt aus:

Tag 1:

Frühstück: 1 Orange, 4 Stück Zwieback, 50g saure Sahne, 1 Tasse Kaffee oder Tee, Wasser

Mittagessen: 1 Apfel, 2 Stück Zwieback, 50g saure Sahne, 1 Tasse Kaffee oder Tee, Wasser

Abendessen: 2 Eier, 2 Tomaten, 100g gemischter Salat, 2 Stück Zwieback

Tag 2:

Frühstück: 1 Apfel, 2 Stück Zwieback, 50g saure Sahne, 1 Tasse Kaffee oder Tee, Wasser

Mittagessen: 1 Orange, 4 Stück Zwieback, 50g saure Sahne, 1 Tasse Kaffee oder Tee, Wasser

Abendessen: 200g gedünstete Goldbrasse (Dorade), 2 Stück Zwieback, 300g Brokkoli

Tag 3:

Frühstück: 1 Orange, 4 Stück Zwieback, 50g saure Sahne, 1 Tasse Kaffee oder Tee, Wasser

Mittagessen: 1 Apfel, 2 Stück Zwieback, 50g saure Sahne, 1 Tasse Kaffee oder Tee, Wasser

Abendessen: 200g gedämpftes Hähnchenbrustfilet, 2 Stück Zwieback, 250g gekochter Blumenkohl

Tag 4:

Frühstück: 1 Apfel, 2 Stück Zwieback, 50g saure Sahne, 1 Tasse Kaffee oder Tee, Wasser

Mittagessen: 1 Orange, 4 Stück Zwieback, 50g saure Sahne, 1 Tasse Kaffee oder Tee, Wasser

Abendessen: 200g Rinderfilet, 200g Brokkoli, 2 Stück Zwieback

Tag 5:

Frühstück: 1 Orange, 4 Stück Zwieback, 50g saure Sahne, 1 Tasse Kaffee oder Tee, Wasser

Mittagessen: 1 Apfel, 2 Stück Zwieback, 50g saure Sahne, 1 Tasse Kaffee oder Tee, Wasser

Abendessen: 200g geräuchterte Forelle, 3 Tomaten, 2 Karotten, 1/2 Salatgurke

Tag 6:

Frühstück: 1 Apfel, 2 Stück Zwieback, 50g saure Sahne, 1 Tasse Kaffee oder Tee, Wasser

Mittagessen: 1 Orange, 4 Stück Zwieback, 50g saure Sahne, 1 Tasse Kaffee oder Tee, Wasser

Abendessen: 200g Tatar, 2 Stück Zwieback, 2 Tomaten, 100g gemischter Salat

Tag 7:

Frühstück: 1 Orange, 4 Stück Zwieback, 50g saure Sahne, 1 Tasse Kaffee oder Tee, Wasser

Mittagessen: 1 Apfel, 2 Stück Zwieback, 50g saure Sahne, 1 Tasse Kaffee oder Tee, Wasser

Abendessen: 3 Eier, 2 Stück Zwieback, 200g gedünstete Karotten

Zwieback Diät Erfahrungen und Erfolge

Um es gleich vorweg zu nehmen: Ich selbst habe mit der Zwieback Diät keine Erfahrungen gemacht und werde das wohl auch nie. Das liegt ganz einfach daran, dass hier mal wieder eine Diät zusammengewürfelt wurde, die ich für absolut ungeeignet halte.

Warum das so ist und was du stattdessen machen solltest, habe ich in den nachfolgenden Absätzen für dich zusammengefasst.

Der Jojo Effekt ist vorprogrammiert

Da bei der Zwieback Diät keine langsfristige Ernährungsumstellung erfolgt, kommt es danach zum Jojo Effekt.

Während der Durchführung verliert man selbstverständlich nicht nur Körperfett, sondern auch sehr viel Wasser und eventuell Muskelmasse. Das verlorene Wasser nimmt man sofort wieder zu, nachdem man die Diät beendet hat.

Ob man das verlorene Körperfett auch wieder zunimmt, hängt vor allem von der Energiebilanz ab, die man nach der Diät hat. Da die Kalorienaufnahme aber so gering ist, ist es sehr wahrscheinlich, dass man danach Fressattacken bekommt, somit im Kalorienüberschuss isst und wieder zunimmt.

Unzureichende Eiweiß- und Mikronährstoffaufnahme

Mit Zwieback haben sich die Erfinder dieser Diät ausgerechnet ein Lebensmittel ausgesucht, das sehr wenig Eiweiß und Mikronährstoffe enthält.

Genau diese zwei Dinge sind während einer Diät aber enorm wichtig. Eiweißhaltige Lebensmittel sättigen nämlich bekanntermaßen sehr gut. Zusätzlich dazu schützt eine ausreichend hohe Eiweißaufnahme die Muskulatur vor dem Abbau.

Da man während dem Abnehmen weniger Kalorien aufnimmt, muss man außerdem vermehrt darauf achten, dass genügend Mikronährstoffe aufgenommen werden. Wenn eine Diät rund um ein mikronährstoffarmes Lebensmittel aufgebaut wird, dann ist das in diesem Belangen natürlich nicht förderlich.

Was du statt der Zwieback Diät machen solltest

Da diese Diät extrem ungeeignet ist, um langfristige Erfolge zu erzielen, solltest du zum Abnehmen logischerweise etwas anderes machen.

Berechne also am besten deinen Kalorienbedarf, ziehe dann 15 bis 30 Prozent davon ab, um ein Kaloriendefizit zu erreichen und verteile die Makronährstoffe so, dass du nur Fett und keine Muskelmasse verlierst. Zusätzlich dazu solltest du auf eine möglichst große Lebensmittelvielfalt und weitgehend unverarbeitete Nahrungsmittel setzen.

Falls du nicht weißt, wie das alles funktioniert, so kannst du dich einfach für unseren kostenlosen Abnehmkurs eintragen. Dort lernst du Schritt für Schritt, worauf es beim Abnehmen wirklich ankommt.

Fazit

Die Zwieback Diät ist eine Diät mit einem äußerst schlechten Konzept. So ist es zwar möglich, dass man damit kurzfristig Erfolge erzielt, wer wirklich dauerhaft abnehmen will, sollte allerdings zu einer anderen Methode greifen.

Hast du bereits Erfahrungen oder sogar Erfolge mit der Zwieback Diät erzielt? Dann hinterlasse jetzt einen Kommentar und berichte uns davon.

Bis bald und liebe Grüße, Lukas und das Lecker Abnehmen Team.

Zwieback Diät Plan

4 Comments

  1. Laura sagt:

    Hallo Lukas,

    Also… diese Zwieback Diät ist der totale Bullshit. So kann man nicht abnehmen. Mit Hungern und Verzicht kommt Frau nicht weit.

    Ich würde dir gerne meinen einfachen Abnehmplan posten, mit dem ich vor meiner Schwangerschaft ca. 38 kg in nur 7 Monaten abgenommen hatte. Und ich hab wie ein Mähdrescher gegessen und habe trotzdem angenommen.

    Also:
    Als allererstes muss die Schilddrüse geprüft werden, wenn die krank ist, bringt keine Diät was, logisch. Die hat den ganzen Körper unter Kontrolle, leider.

    Morgens:
    Jogurt oder Milch mit Cornflakes, Leinsamen geschrottet (reinigt den Darm), Haferflocken und etwas Honig
    So viel essen, dass man bis Mittag (11:30) satt bleibt.

    Mittags:
    Wird zwischen 11:30-12:00 gegessen: Gekochtes Essen, egal was.

    Abends:
    Essen bis 18 Uhr, 1-2 Bauernschnitten mit Wurst und Käse oder Quark und Marmelade.

    Nach 18 Uhr kein Obst, wegen dem Zucker.

    Nach dem Abendessen 30 Minuten spazieren, am besten über eine Brücke. Nicht joggen, nicht schnell laufen, einfach normal gehen.

    Wer es schafft 2 Liter Wasser am Tag.

    22 Uhr schlafen gehen, der Körper braucht mindestens 8 Stunden Schlaf. Wer trotzdem tagsüber Hunger hat: Gemüse mit Quark essen. Sehr gut geeignet ist roter Spitzpaprika und Karotten.

    Und Mädels denk immer daran: Langsam kauen, spielt kein Tetris mit eurem Magen. Umso länger und öfter ihr das Essen kaut, umso besser liegt alles in eurem Magen und so habt ihr keinen Hunger zwischendurch.

    Was Süßigkeiten betrifft: Weniger ist mehr. 1 Tafel Schokolade in der Woche ist erlaubt, Pizza oder Döner maximal 1-2 x pro Monat essen.

    Und wer noch eines drauf schlagen möchte: Mrgens auf nüchternen Magen Zitronen Wasser trinken. Den Saft einer halben Zitrone in einen Glas lauwarmes Wasser mit etwas Honig geben und trinken.

    Falls ihr noch Fragen habt, immer her damit.

    Gruß, Laura

    • Lukas Lengauer sagt:

      Hallo Laura,

      herzlichen Glückwunsch zu deinem Erfolg.

      Die Zwieback Diät ist echt eine zu radikale und einseitige Diät, die nicht empfehlenswert ist.

      Bei deinem Abnehmplan fehlen mir allerdings auch einige Dinge. Er enthält zum Beispiel deutlich zu wenig Obst und Gemüse. Außerdem ist auch Eiweiß, welches die Muskeln vor dem Abbau schützt, in zu geringer Menge enthalten. Die Tipps in Bezug auf das langsame Kauen und die gelegentlich erlaubten Sünden sind dafür gut.

  2. Antonia sagt:

    Also, ich mag Zwieback wirklich gerne – nicht nur als die „typische“ Schonkost bei Magen-Darm-Virus oder so… Aber der „Ernährungsplan“ der Zwieback Diät klingt ja grauslich…

    • Lukas Lengauer sagt:

      Hallo Antonia,

      ja, generell ist die Zwieback Diät eine Diät, die absolut nicht zu empfehlen ist. Nicht nur wegen dem eintönigen Ernährungsplan, sondern auch aufgrund der anderen angeführten Gründe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.