Low Carb Käsekuchen Rezept Nahaufnahme
Weihnachtlicher Low Carb Käsekuchen mit Zimt und Mandarinen – einfach und lecker!
13. Dezember 2016
Weihnachten Essen zunehmen abnehmen
4 Tipps, um über Weihnachten nicht zuzunehmen!
21. Dezember 2016

Low Carb Kokosmakronen Rezept (Kokosbusserl) – köstliche, kohlenhydratarme Kekse

Low Carb Kokosmakronen Rezept - kohlenhydratarme und leckere Plätzchen
Weihnachten ist nur mehr etwas mehr als eine Woche entfernt. Deshalb gibt es heute ein Rezept für Low Carb Kokosmakronen!

Diese kohlenhydratarmen Kekse werden mit Xylit gemacht und schmecken dank der Kokosraspeln wirklich gut. Gerade wenn man sie noch in geschmolzene dunkle Schokolade tunkt einfach ein Traum. Bisher gab es hier auf Lecker Abnehmen ja schon zwei Keksrezepte.

Zum einen die Low Carb Mandel Kekse und zum anderen die Low Carb Schoko Kekse. Mit den Low Carb Kokosmakronen folgt jetzt also Nummer 3!

Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten
Portionsanzahl: 25 Portionen

Low Carb Kokosmakronen Rezept - Zutaten:


4 Eiklar / Eiweiß
200g Kokosraspeln
200g Xylit oder ein anderer Zuckerersatz
Eventuell dunkle Schokolade mit hohem Kakaogehalt zum Dekorieren

Zubereitung:

1.) Für die Kokosmakronen / Kokosbusserl zunächst den Backofen auf 150° C Umluft vorheizen. Danach das Eiweiß steif schlagen.

2.) Sobald das Eiweiß steif geschlagen ist, den Xucker nach und nach hinzugeben.

3.) Zum Schluss noch die Kokosraspeln unter die Xucker Eischnee Mischung heben und dann ist der Teig ist schon fertig.

4.) Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit einem kleinen Löffel Kokosmakronen formen. Diese dann auf dem Backblech platzieren. (Lasst am besten etwas Abstand zwischen den einzelnen Keksen, da sie etwas auseinander gehen.)

5.) Für ca. 15-20 Minuten backen, bis sie außen goldbraun sind.

Und schon sind die super leckeren Low Carb Kokosmakronen fertig. Die Dinger zählen definitiv zu meinen Lieblingskeksen und schmecken garantiert auch jedem, der sich nicht kohlenhydratarm ernährt. Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren von dem Rezept. Bis bald, euer Lukas! 😃
Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.