Milch gesund Studie
Ist Milch gesund oder ungesund? Ein Mythos wird aufgeklärt!
7. Dezember 2016
Low Carb Kokosmakronen Rezept - kohlenhydratarme und leckere Plätzchen
Low Carb Kokosmakronen Rezept (Kokosbusserl) – köstliche, kohlenhydratarme Kekse
15. Dezember 2016

Low Carb Käsekuchen ohne Kohlenhydrate – einfaches Rezept

Low Carb Käsekuchen mit Mandarinen dekoriert
Wenn es in der Weihnachtszeit eine Obstsorte gibt, die ich besonders gerne hab, dann sind das Mandarinen. In diesem Rezept werden sie zu einem Käsekuchen ohne Kohlenhydrate serviert, der himmlisch saftig ist.

Zusätzlich dazu ist der Kuchen auch wirklich einfach zu machen und kommt ganz ohne Puddingpulver und Zucker aus. Besonders lecker fanden wir allerdings die Kombination aus Käsekuchen und Mandarinen, die ja auch in anderen Rezepten gang und gäbe ist. Durch den Zimt bekommt das Ganze dann eine schöne weihnachtliche Note.

Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: ca. 70 Minuten (davon sind allerdings 50-60 Minuten reine Backzeit!)
Portionsanzahl: 8 Portionen

BONUS: Klicke hier und erhalte mein kostenloses E-Book mit vielen leckeren Rezepten sofort per E-Mail.

Low Carb Käsekuchen ohne Kohlenhydrate - Zutaten:


500g Magerquark / Magertopfen
250g Frischkäse, Doppelrahmstufe
3 Eier
10g Flüssigsüßstoff (um 140g Zucker zu ersetzen) oder 140g Xylit
20g Bio Kokosmehl
4 Mandarinen (geschält ca. 320g Mandarinen)
40g Rum
20g Xylit oder 2g Flüssigsüßstoff

Zubereitung:

1.) Für den Käsekuchen ohne Kohlenhydrate zunächst den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

2.) Eine 26cm Springform mit Backpapier auslegen oder gut fetten. Den Magerquark und den Frischkäse in eine Schüssel geben.

3.) Den Süßstoff / Xucker (exklusive den 2g Süßstoff / 20g Xucker für die Mandarinen!) und die Eier hinzufügen.

4.) Zum Schluss noch das Kokosmehl zum Käsekuchenteig hinzugeben und alles sehr gut miteinander verrühren. Danach wird der Teig in die Springform gefüllt und alles für ca. 50 Minuten im Backofen gebacken. Je nach Backofen kann die Backzeit natürlich etwas variieren.

5.) Den Käsekuchen dann für einige Stunden kühl stellen. Vor dem Servieren die Mandarinen schälen und jedes einzelne Stück halbieren. Gemeinsam mit dem Rum, dem Xucker / Süßstoff in einen Topf geben und am Herd etwas erhitzen. Wer möchte, kann hier eine Zimtstange mitkochen. Ansonsten mit Zimt in Pulverform abschmecken.

Den fertigen Käsekuchen abschließend in 8 Stücke schneiden und gemeinsam mit den Rum Zimt Mandarinen anrichten.

Das war's auch schon mit dem Low Carb Käsekuchen Rezept. Wie man sofort sieht, funktioniert das Ganze auch ohne Puddingpulver oder Boden und schmeckt trotzdem super.

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit! Bis demnächst und liebe Grüße, Lukas.

PS.: Der Käsekuchen ist natürlich nicht komplett ohne Kohlenhydrate, schon gar nicht wenn ihr ihn auch mit Mandarinen macht. Da man aber bei Low Carb aus gesundheitlichen Gründen sowieso ein paar Beeren oder anderes Obst einbauen sollte, ist das sogar gut. Seht das Ganze nicht so eng und verteufelt keinen einzelnen Nährstoff, denn das ist schlichtweg falsch. Kohlenhydrate sind nicht per se böse.
Jetzt teilen:

2 Kommentare

  1. Sandy sagt:

    Das Rezept klingt sehr lecker. Hast du dafür auch eine Angabe mit den Nährwerten?

    Und kann ich auf die Süßungsmittel komplett verzichten?

    LG, Sandy

    • Lukas sagt:

      Hallo Sandy,

      die Nährwerte habe ich leider gerade nicht bei der Hand. Das Ganze sollte aber nicht allzu kalorienreich sein.

      Irgendein Süßungsmittel solltest du schon in den Käsekuchen geben, da er sonst nicht wirklich nach etwas schmecken wird. Welches du verwendest, bleibt aber natürlich dir überlassen.

      Viel Spaß beim Ausporbieren und liebe Grüße,
      Lukas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.