Hähnchenkeulen mit würziger Kichererbsen Pfanne

Hähnchenkeulen mit würziger Kichererbsen Pfanne
Nach den 33 Low Carb Snacks wird es mal wieder Zeit für ein neues Rezept. Dieses Mal gibt es köstlich saftige Hähnchenkeulen mit einer würzigen Kichererbsen Pfanne.

Hähnchenkeulen sind ja eigentlich immer etwas Feines, die Kichererbsen Pfanne verpasst diesem Gericht eine neue Geschmacksnote.

Das Rezept eignet sich perfekt für mittags oder abends und kann auch gut vorgekocht und mitgenommen werden.
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Portionsanzahl: 2 Portionen

Hähnchenkeulen mit würziger Kichererbsen Pfanne - Zutaten:

4 Hähnchenunterkeulen
1 Paprika, Farbe nach Wahl
1 Zucchini
1 mittelgroße Zwiebel
1 Dose Kichererbsen
Etwas Öl zum Braten (hier das beste Öl zum Braten günstig kaufen)
Oregano, Paprikapulver, Knoblauchpulver, Kreuzkümmel gemahlen

Zubereitung:

1.) Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Die Hähnchenkeulen mit Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Oregano würzen und in eine geeignete Form geben. Für ca. 30 Minuten backen, bis sie knusprig und durchgegart sind.

2.) 20 Minuten bevor die Hähnchenkeulen fertig sind, kann dann mit der Beilage begonnen werden. Dafür die Zwiebel schneiden und in etwas Öl anbraten. Die Zucchini und den Paprika in Scheiben bzw. Streifen schneiden und ebenfalls mitrösten.

3.) Die Kichererbsen gut abtropfen und dann in die Pfanne geben und mitbraten. Die Hitze reduzieren und alles mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Knoblauchpulver und Kreuzkümmel abschmecken. Dabei mehrere Male durchschwenken.

4.) Beides gemeinsam servieren und genießen.

Tipps und hilfreiche Informationen:

Kichererbsen enthalten eine hohe Menge Ballaststoffe und können dadurch einen Beitrag zu einer gesunden Ernährungsweise leisten.

Das Gemüse für die Kichererbsen Pfanne ist variabel. Je nach Saison und Belieben können also diverse Sorten verwendet werden.

Selbstverständlich können auch ganze Hähnchenkeulen oder Oberkeulen verwendet werden. Die benötigte Menge muss im ersten Fall allerdings angepasst werden.

Und fertig sind die Hähnchenkeulen mit einer neuen, köstlichen Beilage. Ich wünsche euch wie immer viel Spaß beim Ausprobieren und einen guten Appetit.

Bis bald und liebe Grüße, Lukas.
329 Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.