Gebackener Feta in Mandelkruste

Fetakäse mit Salat und Zucchini

Ein leckerer gebackener Feta mit einer Kruste aus gemahlenen Mandeln. Klingt gut? Ist es auch! 😃

Dieses Low Carb Gericht habe ich erst kürzlich ausprobiert und war sofort begeistert. Die Mandelkruste haftet zwar nicht ganz so gut wie eine echte Panier, doch insgesamt hat es trotzdem super funktioniert.

Du willst effektiv abnehmen mit mehr als 100 leckeren Rezepten? Dann hol dir jetzt den LA Ernährungsplan und starte durch!
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Portionsanzahl: 2 Portionen

Gebackener Feta in Mandelkruste - Zutaten:

300g Fetakäse
1 Ei
200g gemischter Salat
2 mittelgroße Zucchini
6 EL gemahlene Mandeln
Olivenöl (das beste Olivenöl hier günstig kaufen)
Apfelessig oder ein anderer Essig nach Wahl
Oregano, getrocknet

Nützliche Küchenhelfer für dieses Gericht:

Klicke auf den jeweiligen Link, um direkt zum Produkt zu gelangen:

Präzise Küchenwaage

Jamie Oliver Pfanne aus Edelstahl

Scharfes Küchenmesser

Zubereitung:

1.) Für den gebackenen Feta zunächst den Käse in geeignete Stücke schneiden. Wir haben die klassischen 200g Blöcke aus dem Supermarkt einfach halbiert.

2.) Die gemahlenen Mandeln auf einen flachen Teller geben. Etwas Pfeffer und großzügig Oregano hinzugeben und alles gut vermengen.

3.) In einem tiefen Teller das Ei mit einer Gabel gut verquirlen. Den Fetakäse darin wenden, sodass er überall mit Ei bedeckt ist. Die Kruste etwas andrücken.

4.) Die Zucchini in mundgerechte Stücke schneiden. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. In einer Pfanne etwas Öl auf mittlere Temperatur bringen. Den panierten Feta hineinsetzen und von allen Seiten anbraten bis er goldbraun ist. Auf einen geeigneten Teller geben und für ca. 5 bis 10 Minuten im Backofen fertig backen.

5.) Die Zucchini in etwas Öl anbraten bis sie leicht braun sind. Mit Salz und Pfeffer würzen.

6.) Den Salat mit Essig und Olivenöl marinieren und dann alles gemeinsam servieren.

Und fertig ist ein weiteres Low Carb Gericht, das einfach nur köstlich schmeckt.

Wie immer lasse ich euch noch ein paar hilfreiche Tipps und Informationen da und verabschiede mich vorerst. Liebe Grüße, Lukas.

Tipps und nützliche Informationen:

Der gebackene Feta sollte immer frisch gegessen werden, da die Mandelkruste sonst nicht mehr so knusprig ist.

Mandeln und Olivenöl sind äußerst gute Quellen für einfach ungesättigte Fettsäuren. Diese Fettsäuren können unsere Blutfettwerte positiv beeinflussen und sind damit wertvoller Bestandteil einer gesunden Ernährung.

Mandeln sind reich an Ballaststoffen und Magnesium.

Olivenöl enthält sogenannte Polyphenole. Diese Substanzen zählen zu den Antioxidantien. Man nimmt an, dass sie dazu beitragen, dass Leute, die sich mediterran ernähren, durchschnittlich länger leben.

Je nach Belieben können auch andere Beilagen dazu serviert werden. Die vorgeschlagene Kombination schmeckt allerdings vorzüglich.

Falls der gebackene Feta schon nach dem Braten knusprig genug ist, muss man ihn nicht unbedingt noch in den Backofen geben.
18K Shares

8 Kommentare

  1. Ursel sagt:

    Für wieviel Personen sind die Rezepte?

    Liebe Grüße Ursel

    • Lukas sagt:

      Hallo Ursel,

      in jedem Beitrag steht fast ganz oben für wie viele Personen bzw. Portionen das Rezept gedacht ist. Hier beim gebackenen Feta sind es 2 Portionen.

      Viele Grüße,
      Lukas

  2. Betty sagt:

    Wieviele KH hat denn das Gericht?

    • Lukas sagt:

      Hey Betty,

      die genauen Werte habe ich leider nicht bei der Hand. Nachdem aber nur Feta, gemahlene Mandeln und Gemüse enthalten sind, wird eine Portion des Gerichts schätzungsweise sogar unter 30 Gramm Kohlenhydrate haben.

      Viel Spaß beim Ausprobieren! 🙂

  3. Brie sagt:

    Soooo lecker! Wird ab sofort regelmässig gebacken! 🙂 Danke dir!

  4. Silvia sagt:

    Hi Lukas,
    Heute mal ausprobiert und es ist ein sehr, sehr leckeres Rezept 😊 Wir kennen es aus unserem alten Restaurant nur halt die Panade mit Mandeln war mir neu. Pappt wirklich nicht so gut, bzw. beim braten fällt was ab tut aber geschmacklich keinen Abbruch.
    Danke für das Rezept
    VG
    Silvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.