Selbstgemachter Banane Nuss Eiweißshake

Selbstgemachter Eiweißshake zum Abnehmen

Für einen leckeren Eiweißshake braucht man nicht unbedingt ein Proteinpulver. Denn man kann das Ganze auch einfach mit herkömmlichen Zutaten aus dem Supermarkt machen.

Dieser Banane Nuss Shake ist schnell gemacht, super lecker und reich an hochwertigem Eiweiß. Dadurch eignet er sich bestens für den Fettabbau und den Muskelaufbau.

Los geht's mit dem Rezept!

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten

Portionsanzahl: 1 Portion

Banane Nuss Eiweißshake - Zutaten:

150g Magerquark / Magertopfen

1 mittelgroße Banane (100g)

15 bis 20g naturbelassene Mandelbutter oder gemahlene Mandeln

150g Wasser oder Milch

Etwas Zimt

Etwas Erythrit oder Flüssigsüßstoff

Selbstgemachter Eiweißshake zum Abnehmen

Zubereitung:

1.) Den Magerquark gemeinsam mit der Banane und den gemahlenen Mandeln in einen Standmixer geben.

2.) 150g Wasser hinzufügen und danach einen Spritzer Flüssigsüßstoff oder Erythrit und etwas Zimt zu den restlichen Zutaten geben.

3.) Den Standmixer einschalten und solange laufen lassen bis alles schön cremig ist.

Tipps und nützliche Informationen:

Statt den gemahlenen Mandeln kann man auch Kokosraspeln oder andere gemahlene Nüsse verwenden.

Die exakten Nährwerte für diesen Eiweißshake findest du in unseren kostenlosen Ernährungsplänen zum Abnehmen.

Mandeln sind reich an einfach ungesättigten Fettsäuren, Ballaststoffen, Vitamin E, Mangan und Magnesium. Aus Studien weiß man außerdem, dass sie unsere Blutfettwerte positiv beeinflussen können.

Der schnelle Proteinshake eignet sich bestens als Frühstück und für vor oder nach dem Krafttraining.

Wer noch mehr gesunde Fette oder Kalorien in seinen Shake einbauen möchte, kann einfach die Menge der gemahlenen Nüsse erhöhen. Für mehr Eiweiß kann einfach die doppelte Menge Quark verwendet werden.

Das war es auch schon wieder mit dem neuen Rezept. Falls es dir gefällt, würde es mich sehr freuen, wenn du es auf Pinterest für später speicherst.

Bis bald und liebe Grüße, Lukas.

7K Shares

2 Kommentare

  1. Melly sagt:

    Wenn man die Banane so lange reifen lässt, bis sie bräunlich wird, benötigt man keinen Süßstoff. Denn dieser macht Appetit und wir essen Dinge, die wir eigentlich nicht essen würden. Natürlicher Zucker ist zudem gesünder. Es kommt auf das wieviel an. Zudem schmeckt Reife Banane super süß und einfach lecker.

    • Lukas Lengauer sagt:

      Hallo Melly,

      dass man dann keinen Süßstoff oder Erythrit benötigt, stimmt. Das Süßstoff Appetit auf Dinge macht, die wir eigentlich nicht essen würden, ist allerdings falsch. Hierfür gibt es keine wissenschaftlichen Belege.

      Auch, dass Zucker gesünder als Süßstoff wäre, ist falsch. Denn Zucker schädigt zum Beispiel die Zähne, was bei Süßstoff nicht der Fall ist. Ein erhöhtes Risiko für andere Krankheiten gibt es bei normalen Mengen Süßstoff auch nicht. Das sind leider nur Mythen, die da herumgeistern und keine wissenschaftlichen Fakten.

      Liebe Grüße,
      Lukas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.