Leckerer Bananen Tassenkuchen – Fitness Rezept

Bananen Tassenkuchen mit Marmelade als Topping

Dieser leckere Bananen Tassenkuchen aus der Mikrowelle ist im Handumdrehen zubereitet und schmeckt zusätzlich auch noch richtig gut. Durch die Banane bleibt der Kuchen, der auch oft als Mug Cake bezeichnet wird, super saftig.

Ein einfaches Fitness Rezept für alle, die mal wieder Lust auf etwas Süßes haben, das keine ganz zu heftige Kalorienbombe ist.
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten
Portionsanzahl: 2 Portionen

Bananen Tassenkuchen - Zutaten:

1 überreife Banane, mittelgroß
30g Haferflocken
40g Dinkelmehl
10g Xylit (hier günstig kaufen)
140g fettarmes Joghurt
5g Öl
15-20g Schokosplitter
1 Ei
Obst oder andere beliebige Toppings für die Deko

Nützliche Küchenhelfer für dieses Gericht:

Klicke auf den jeweiligen Link, um direkt zum Produkt zu gelangen:

Präzise Küchenwaage

Handrührgerät

BONUS: Klicke hier und erhalte einen kostenlosen Ernährungsplan, ein kostenloses E-Book mit vielen leckeren Rezepten sowie effektive Abnehmtipps sofort per E-Mail.

Zubereitung:

1.) Für den Bananen Tassenkuchen zunächst die reife Banane in einer Schüssel mit einer Gabel sehr gut zerdrücken. Dann das Öl, das Mehl und die Haferflocken zur Banane geben.

2.) Den Xylit hinzufügen und dann das Joghurt und die Schokolade unterrühren. Wer es gerne sehr schokoladig hat, der kann natürlich auch noch mehr Schoko verwenden.

3.) Zum Schluss das Ei zum Teig schlagen und alles sehr gut vermengen.

4.) Zwei mittelgroße Formen mit etwas Öl einstreichen und den Teig einfüllen.

5.) Den Bananen Tassenkuchen in der Mikrowelle bei 800 Watt ca. 2 Minuten "backen" bis er gar ist. Alternativ dazu kann man den Kuchen auch im Backofen bei 175°C Heißluft für ca. 20 bis 25 Minuten backen.

Und schon ist der saftige Mug Cake mit Banane fertig. Das Ganze ist wirklich ein super einfaches Rezept, welches sich auch perfekt als Frühstück oder für Zwischendurch eignet.

Je nachdem wonach einem der Appetit gerade steht, kann man den Bananenkuchen natürlich auch in vielerlei Hinsicht abwandeln.

Oben auf den Fotos seht ihr die klassische Variante einmal mit Marmelade und frischer Banane und einmal mit einer süßen Joghurt Creme, Schokosplittern und Himbeeren. Der Fantasie und dem Geschmack sind hier also relativ wenig Grenzen gesetzt.

In diesem Sinne wünsche ich viel Spaß beim Ausprobieren und einen guten Appetit. Liebe Grüße, Lukas.
897 Shares

Es können keine Kommentare abgegeben werden.