Mit Apfelessig abnehmen - Schneller schlank dank Essig?
Anzeige
Die 10 wichtigsten Low Carb Diät Regeln
Die 10 wichtigsten Low Carb Diät Regeln
2. August 2017
Avocado Shrimps Salat Rezept mit Tomate
Avocado Shrimps Salat
24. August 2017

Mit Apfelessig abnehmen – Schneller schlank dank Essig?

Mit Apfelessig abnehmen - Schneller schlank dank Essig Titelbild
Durch die Anwendung von Apfelessig abnehmen und gesünder leben? Das wäre doch was!

Aber was ist wirklich dran an dieser Behauptung? Stimmt das Ganze oder wurde da mal wieder etwas als Wundermittel für den Fettabbau angepriesen, das gar nicht wirkt?

Im nachfolgenden Beitrag werden wir uns ansehen, ob Apfelessig zum Abnehmen wirklich geeignet ist oder nicht!

Zusätzlich dazu gehen wir auch auf die richtige Dosierung, Erfahrungen und die potentiellen Nebenwirkungen von Apfelessig Kapseln während einer Diät ein. Los geht's!
Anzeige

Grundsätzliches zum Thema - Inhaltsstoffe und weitere Informationen

Bei Apfelessig handelt es sich um einen Speiseessig, welcher aus sogenanntem Apfelwein gewonnen wird. Die Inhaltsstoffe des Endprodukts sind also großteils Bestandteile des Apfels.

Zusätzlich dazu kommt - wie in jedem Essig - auch noch die sogenannte Essigsäure darin vor. Sie ist in der Lage das Wachstum von Bakterien zu hemmen und kann auch noch in verdünnter Konzentration Speisen konservieren. Essigsäure wird maßgeblich für die Wirkung von Apfelessig zum Abnehmen verantwortlich gemacht.

Unverdünnt kann sie allerdings stark ätzend wirken. Der Apfelessig selbst hat in den meisten Fällen einen Säuregehalt von etwa 5%.

Erhältlich ist Apfelessig in naturtrüber oder geklärter Variante. Zu den weiteren Inhaltsstoffen zählen Enzyme, sehr geringe Mengen diverser Proteine und gutartige Bakterien. Auch Antioxidantien kommen in kleinen Mengen darin vor.

Von zusätzlich hinzugefügten Inhaltsstoffen, wie beispielsweise Farbstoffen, ist bei einem derartigen Produkt nichts zu halten. Diese werden hier nämlich einfach nicht benötigt.

Pro 100 ml hat Apfelessig meistens um die 25 kcal. Damit enthält er einige Kalorien weniger als der beliebte Balsamico Essig, welcher es pro 100 ml oft auf das Vierfache bringt.

Solange man kein wirklicher Vielverbraucher ist, fällt der Energiegehalt aber sowieso nur ziemlich gering ins Gewicht.

Im Internet wird Apfelessig oft als Hausmittel gegen alle möglichen Krankheiten angepriesen. So behaupten diverse Homepages, dass er unter anderem der Leber, den Haaren und der Haut gut tun kann. Teilweise liest man sogar von einem wahren Wundermittel.

Bei solchen Aussagen kann ich allerdings nur zu Vorsicht raten! Denn sehr viele Seiten haben keinerlei wissenschaftlichen Belege für die Dinge, die sie da behaupten und somit wird vielerorts Halbwissen verbreitet, welches sogar gefährlich sein kann.

BONUS: Klicke hier und erhalte einen kostenlosen Ernährungsplan, ein kostenloses E-Book mit vielen leckeren Rezepten sowie effektive Abnehmtipps sofort per E-Mail.

Das sagt die Wissenschaft zur Anwendung von Apfelessig zum Abnehmen

Apfelessig hat quasi jeder zu Hause. Umso praktischer wäre es natürlich, wenn uns das Trinken dieses altbewährten Hausmittels beim Abnehmen helfen würde.

Aber stimmt das überhaupt, was man zu diesem Thema teilweise liest? Dazu sehen wir uns jetzt ein paar wissenschaftliche Studien an.

In der ersten wissenschaftlichen Untersuchung wurde den Teilnehmern täglich entweder 0, 15 oder 30 Milliliter Essig verabreicht. Das Körpergewicht der Probanden wurde dann über einen Zeitraum von 12 Wochen beobachtet.

Und die Ergebnisse? Beide Gruppen, die den Essig einnahmen, verloren mehr Gewicht als die Kontrollgruppe.

Zusätzlich dazu konnten die Probanden aus diesen zwei Gruppen auch ihre Blutfettwerte stärker verbessern. Genauer gesagt nahm die Gruppe, die täglich 15 Milliliter Essig konsumierte, durchschnittlich 1,2kg ab. Die 30 Milliliter Gruppe nahm sogar 1,9kg ab und die Placebo Gruppe legte leicht an Gewicht zu!

Leider wurde bei dieser wissenschaftlichen Untersuchung aber nicht der Effekt von Apfelessig untersucht, sondern die Auswirkungen von "normalem" Essig.

Da die Forscher aber davon ausgehen, dass die Essigsäure im Wesentlichen für die Effekte verantwortlich ist, kann diese Wirkung auf den Apfelessig übertragen werden.

Eine andere wissenschaftliche Studie zeigte außerdem, dass die Gabe von Essig die Sättigung, welche durch eine Mahlzeit ausgelöst wird, verstärken kann.

Auch das ist beim Abnehmen etwas, was für viele Leute eine gewisse Bedeutung haben könnte. Wie stark der sättigungsverstärkende Effekt in der Praxis ausgeprägt ist, steht allerdings auf einer anderen Karte.

Weitere Studien, die über ein gutes Studiendesign verfügen und sich ansehen, ob Apfelessig zum Abnehmen geeignet ist, gibt es bis dato leider noch nicht.

Was es aber gibt, sind zum Beispiel wissenschaftliche Untersuchungen, die sich mit den Auswirkungen von Essig auf den Glukose Stoffwechsel auseinander setzen. Und genau deshalb sehen wir uns zu diesem Thema jetzt noch was an.


Andere wissenschaftlich bestätigte Effekte

In Menschen, die Diabetes und somit mehr als nur einen gestörten Glukose Stoffewechsel haben, scheint die Gabe von Apfelessig dazu zu führen, dass sich der Magen langsamer entleert.

Dieses Studienergebnis könnte auch erklären, warum manche wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass der Blutzuckeranstieg nach einer Mahlzeit durch die Gabe von Essig deutlich langsamer erfolgt. Das wurde mittlerweile auch von anderen Studien bestätigt.

Als Heilmittel für Diabetiker kann Apfelessig deshalb natürlich nicht gesehen werden. Aber die erwähnten Wirkungen sind für ein Lebensmittel, welches bei richtiger Anwendung kaum Nebenwirkungen hat, trotzdem ziemlich gut.
Anzeige

Wie schnell kann man mit Apfelessig abnehmen?

Viele Leute stellen sich vielleicht die Frage, wie schnell man denn mit Apfelessig abnehmen kann. Hierzu sei jedoch gesagt, dass dafür logischerweise nicht das altbewährte Hausmittel ausschlaggebend ist.

Wie schnell wir Körperfett abbauen, wird nämlich ausschließlich durch die Höhe unseres Kaloriendefizits bestimmt.

Um 1 Kilogramm Körperfett abzubauen, müssen ca. 7000 kcal eingespart werden. Ist das Kaloriendefizit nicht gegeben, dann kann es sogar sein, dass man gar nicht abnimmt oder sogar zunimmt.

Daran wird auch die Einnahme von Essig nichts ändern. Das Defizit ist und bleibt unumgänglich!

Man kann mit Apfelessig also abnehmen (Kaloriendefizit) oder auch gar kein Körperfett verlieren (kein Kaloriendefizit oder sogar Kalorienüberschuss).

Jeder, der auf der Suche nach einem Wundermittel ist, sollte sich wie immer mit Ernährung und Bewegung auseinander setzen, da das das Einzige ist, was wirklich sinnvoll ist.

Tabletten oder sonstige Substanzen, mit denen man trotz Kalorienüberschuss abnimmt, wurden leider noch nicht entdeckt oder sind schwerst gesundheitsschädlich und somit nicht empfehlenswert!

Abnehmen mit Apfelessig - Erfahrungen und mehr

Ich selbst verwende Apfelessig gemeinsam mit Olivenöl häufig für meinen Salat. Allerdings esse ich nicht jeden Tag Salat und habe dadurch auch keine Erfahrungen mit der dauerhaften Anwendung.

Leute, die diesen Essig nicht nur in ihre Ernährung integrieren, sondern eine regelrechte Kur damit machen, erzählen allerdings häufig, dass sich ihre Verdauung etwas verbessert und sie weniger Hunger haben.

Aus wissenschaftlichen Untersuchungen weiß man zusätzlich, dass die Einnahme den Appetit etwas dämpfen, die Blutfettwerte verbessern und die Gewichtsabnahme leicht unterstützen kann.

Die Dosierung und was man sonst noch so zu beachten hat

Wenn man Apfelessig zum Abnehmen einsetzen möchte, dann stellt sich natürlich auch die Frage nach der richtigen Dosierung und Einnahme.

In der anfangs erwähnten wissenschaftlichen Studie waren die Mengen 30 ml (1.500 mg Essigsäure) und 15 ml (750 mg Essigsäure) Essig. Beide Dosierungen zeigten einen Effekt. Dadurch kann man sich daran orientieren.

Die meisten Apfelessig Produkte haben ca. einen Säuregehalt von 6%. Das bedeutet, dass in 10 ml Apfelessig bereits um die 600 mg Essigsäure enthalten sind. Dadurch hätte man bereits die Menge, die in der wissenschaftlichen Untersuchung zu einer positiven Wirkung führte.

Das Trinken des Essigs zu einer speziellen Uhrzeit, wie beispielsweise abends, ist nicht notwendig um die vorher erwähnten Effekte zu erreichen.

Was man auf keinen Fall machen darf, ist konzentrierten Essig oder Essigsäure unverdünnt einzunehmen. Da es sich hierbei nämlich um Säure handelt, kann dies durch die ätzende Wirkung mehr als nur gefährlich werden.

Weil auch Apfelessig selbst noch ziemlich sauer ist, sollte man generell auf eine Verdünnung setzen.

Alternativ dazu kann man natürlich auch gleich etwas Olivenöl schnappen und einen Salat aus dem Ganzen machen. Das ist meiner Meinung nach sowieso die beste Art Apfelessig einzunehmen.

Einnahme von Kapseln - Vorsicht vor unerwünschten Wirkungen!

Es gibt sogenannte Apfelessig Kapseln, die oft von unseriösen Anbietern vertrieben werden und daher auch häufig mit falschen Versprechen beworben werden.

Diese Produkte können aber nicht nur wirkungslos, sondern sogar gefährlich sein! Da die Essigsäure dort konzentriert vorliegt, ist es beim Schlucken nämlich schon des Öfteren zu Verätzungen bzw. Verletzungen der Speiseröhre gekommen.

Ein solcher Zwischenfall kann äußerst unangenehm und sogar gefährlich sein!

Eine wissenschaftliche Publikation warnt außerdem vor Apfelessig Kapseln, da diese anscheinend häufig schlecht gekennzeichnet sind, was die enthaltene Dosierung und die sachgemäße Anwendung angeht.

Aus diesen Gründen rate ich generell davon ab, solche Kapseln oder ähnliche Produkte zu konsumieren. Auch aus wissenschaftlicher Sicht gibt es keine belegbaren Vorteile gegenüber den herkömmlichen Produkten.
Anzeige

Andere Einsatzgebiete

Neben dem Abnehmen wird Apfelessig auch noch für andere Dinge verwendet. Hierzu zählen zum Beispiel der Einsatz gegen Verdauungsbeschwerden und das Bekämpfen von Pickeln.

Doch wie sinnvoll und erwiesen ist das Ganze? Genau das sehen wir uns jetzt noch an, bevor wir dann über die potentiellen Nebenwirkungen sprechen.


Anwendung auf der Haut

Häufig wird Apfelessig empfohlen, um Pickel und Hautunreinheiten zu beseitigen. Wissenschaftliche Beweise gibt es für diese Wirkung allerdings nicht.

Auch gegen Falten und Warzen soll er angeblich wirken. Hier fehlen jedoch bislang fundierte Erkenntnisse.

Falls man die Haut trotzdem damit behandeln möchte, sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass der Essig zuvor verdünnt wird. Ansonsten kann es zu starken Hautirritationen und weiteren unerwünschten Nebenwirkungen kommen.


Anwendung für die Haare

Im Internet wird oft behauptet, dass Apfelessig die Haare geschmeidiger und schöner machen würde.

Bei der Anwendung sollte der Essig mindestens 1 zu 1 verdünnt werden, um Irritationen zu vermeiden. Nachdem man das Ganze ein paar Minuten einwirken lässt, wird es dann ausgewaschen.

Die wissenschaftliche Beweisbarkeit für diese Wirkung fehlt allerdings bis heute.


Verbesserte Verdauung

Wegen seinem niedrigen pH-Wert wird Apfelessig nachgesagt, dass er die Verdauung verbessern soll.

Genau wie bei den zwei zuvor angesprochenen Anwendungen lässt sich hierfür aber kein wissenschaftlicher Beweis finden.

Falls man Apfelessig für eine verbesserte Verdauung trotzdem zu sich nehmen möchte, sollte man definitiv auf eine ausreichende Verdünnung achten.

Potentielle Nebenwirkungen

Wenn Apfelessig richtig angewandt wird, dann kommt es nur selten zu Nebenwirkungen.

Trotzdem kann das Ganze aber nicht komplett ausgeschlossen werden. Das gilt vor allem wenn man verantwortungslos vorgeht.

Nachfolgend findest du einige unerwünschte Wirkungen, zu denen es im Rahmen der Einnahme kommen kann.


Angriff des Zahnschmelzes

Säfte, Essig und andere saure Lebensmittel können unseren Zahnschmelz angreifen und beschädigen.

So weiß man aus diversen wissenschaftlichen Untersuchungen, dass durch den Konsum derartiger Nahrungsmittel Mineralien aus den Zähnen gelöst werden.

Ein extremer Einzelfall beschreibt das Vorgehen eines 15-jährigen Mädchens, welches täglich 237ml Apfelessig konsumierte. Dadurch kam es zu einer starken Beschädigung ihrer Zähne.

Aus diesem Grund sollte Apfelessig immer verdünnt und niemals in überdimensional großen Mengen eingesetzt werden.


Verätzungen der Speiseröhre und des Gaumens

Genau wie bei der Einnahme von Kapseln, kann es bei großen Dosierungen unverdünntem Apfelessig zu einer Verätzung der Speiseröhre kommen. Auch andere Bereiche, die mit dem Hausmittel in Kontakt kommen, können hiervon betroffen sein.

Insgesamt ist die Gefahr zwar geringer, doch trotzdem sollte auch hier nochmal das Zauberwort erwähnt werden, welches Verdünnung lautet.


Beschädigung der Haut

Bei der oberflächlichen Anwendung von Apfelessig kann es zu einer Irritation der Haut kommen.

In einem extremen Fall führte das bei einer 14 Jahre alten Patienten zu einem dauerhaften Schaden auf der Nase. Die Jugendliche hatte ein unseriöses Protokoll aus dem Internet befolgt und den Essig mehrmals pro Tag auf ihre Haut aufgetragen, um Muttermale loszuwerden.

Dass so etwas nicht funktioniert und gefährlich werden kann, sollte hoffentlich jedem klar sein.


Interaktion mit Medikamenten

Wenn man Medikamente einnimmt, kann es durch die gleichzeitige Zufuhr von Apfelessig zu Nebenwirkungen kommen.

Personen, die wegen Diabetes oder Bluthochdruck behandelt werden oder sonstige Arzneimittel einnehmen, sollten die Vorgangsweise deshalb mit ihrem Arzt abklären.

Fazit

Mit Apfelessig abnehmen funktioniert, solange man dabei auch ein Kaloriendefizit erreicht. Denn das Erreichen dieses Zustands ist bei jeder Abnehmmethode oder Diät notwendig, um Fett abzubauen.

Die zusätzliche Anwendung von Apfelessig kann höchstwahrscheinlich ein paar kleine Vorteile bringen. Auch ein paar positive Auswirkungen auf die Gesundheit sind möglich.

Von diversen Werbeversprechen, die unglaubliche Resultate anpreisen, ist allerdings nichts zu halten! Apfelessig ist nämlich garantiert kein Wundermittel.

Verwendest du Apfelessig zum Abnehmen oder ist er dir im Salat auch deutlich lieber?

Hinterlasse jetzt gerne einen Kommentar, auch falls du irgendwelche Fragen hast.

Liebe Grüße und bis bald, Lukas.
Jetzt auf Pinterest merken oder auf Facebook teilen:
  • 55
    Shares
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte deaktiviere deinen Werbeblocker!

Lecker Abnehmen finanziert sich durch Werbeanzeigen.

Damit wir dir auch in Zukunft den besten Content kostenlos zur Verfügung stellen können, bitten wir dich deinen Werbeblocker auf unserer Seite zu deaktivieren.

Danke!

Close